Frag-Mutti.de: Wenn’s mal im Haushalt nicht klappt

0

Seit knapp sieben Jahren ist die Website „frag-mutti.de“ online. Angefangen hatte alles mit der Frage, wie man denn eigentlich Salzkartoffeln zubereitet. Zunächst ein studentisches Projekt, ist die Website mittlerweile zu einem der wichtigsten Ratgeber in allen Haushaltsfragen nicht nur für Junggesellen geworden.

Bernhard Finkbeiner und Hans-Jörg Brekle fragen Mutti

Den beiden Gründern und Betreiber von „frag-mutti.de“ stellte sich im Sommer 2003 während des Kochens die Frage, wie eigentlich Salzkartoffeln zu bereitet werden. Klar, dass man da sofort bei der Mama anruft und sich Haushaltstipps geben lässt. Aus dieser Situation ergab sich für Bernhard Finkbeiner und Hans-Jörg Brekle die Idee, einen Online-Ratgeber aufzubauen, der alle Fragen rund um den Haushalt beantwortet.

frag-vati.de: wenn’s mit dem Hammer klemmt

Heute findet man auf der Website rund 11.000 Tipps und Ratschläge rund ums Kochen, Essen, Getränke, Putzen, Waschen, Bügeln, Einkaufen usw. Erweitert wurde das Angebot mit dem Ableger „frag-vati.de„, auf man sich den täglichen handwerklichen Problemen und Herausforderungen annimmt.

Frag-Mutti.de: Ratgeber online und als Buch

Doch nicht nur das: Die beiden Betreiber haben mittlerweile auch Ratgeber auf den Buchmarkt gebracht, die bisher mehr 100.000 Mal über den Ladentisch gegangen sind. Seit dem Koch-Dilemma der beiden Studenten vor mehr als sieben Jahren hat sich nicht nur ein Fulltime-Job ergeben, sondern vor allem ein Online-Ratgeber, der tatsächlich bei fast jeder Haushalts-Notlage hilft. Die Besucher finden hier alltagserprobte Ratschläge, die auch wirklich helfen. Was wohl all die Mütter davon halten, dass die Anrufe der Kinder nun immer seltener werden…?


Bildnachweis: © unsplash.com – Justin Leibow

About Author

doppelklicker

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Leave A Reply