GEMA-Speicherabgabe steigt von 10 Cent auf 1,95 Euro

0

Die GEMA ist dabei sich bei wirklich jedem Deutschen restlos beliebt zu machen. Mit ihrer geplanten Erhöhung der Speicherabgabe will die GEMA des größer gewordenen Speicherkapazitäten der Datenträger Rechnung tragen und spricht davon die Speichermedien-Abgabe anzuheben.

Speicherabgabe: zum 1. Juli 2014 wird es richtig teuer

Die Preise für USB-Sticks und Speicherkarten werden steigen – und das nicht zu knapp. Die Erhöhung der Speichermedien-Abgabe durch die GEMA um 0,10 bis 1,95 Euro wird eine direkte Auswirkung auf die Preise haben. GEMA-Sprecher Peter Hempel erklärte dazu in München, dass der technische Fortschritt zu einer starken Zunahme der Speicherkapazitäten geführt habe. Dadurch könne nun mehr urheberrechtlich geschütztes Material gespeichert werden. Wie Peter Hempel weiter ausführte, hätte die Vergrößerung der Speicherkapazitäten sogar einen noch höheren Anstieg der Speicherabgabe erlaubt.

Daraus dürfen wir schließen, dass jeder Deutsche permanent daran arbeitet, seine sämtlichen Datenträger mit urheberrechtlich geschütztem Material zu belegen. Der neue Tarif wurde von der GEMA – also einseitig – festgesetzt. Einziger Wermutstropfen in der Rechnung von Herrn Hempel: die Festsetzung des neuen Tarifs bedarf noch der Prüfung und Zustimmung des Deutschen Patentamts. Bis zu einem Jahr kann hier noch ins Land gehen und man muss hoffen, dass wir Deutschen dieses Jahr nicht dazu benutzen, rasch alle jetzt noch günstig zu erwerbenden USB-Sticks zu hamstern und dann manisch alles verfügbare urheberrechtlich geschützte Material zu speichern. Spart, ihr Deutschen! Kopiert jetzt, da es noch bezahlbar ist!

Die künftigen GEMA-Tarife

Bis zum Jahr 2011 gab es eine bindende Vereinbarung zwischen der GEMA und den Interessenverbänden der Speicherbranche. Nach deren Auslaufen führten Neuverhandlungen zu keinem Ergebnis, was die GEMA aber nicht störte. Die jetzige Erhöhung der Speicherabgabe ist ein Alleingang der GEMA und in keiner Weise mit ihren Verhandlungspartnern abgestimmt.

Derzeit liegt die Speicherabgabe einheitlich bei 10 Cent. Künftig richtet sich die Speichermedien-Abgabe nach der Speicherkapazität des Mediums. Die nachfolgende Tabelle zeigt dies. Andere geräte, für die ebenfalls eine Speicherabgabe anfällt wie beispielsweise Rohlinge, Smartphones, Computer oder MP3-Player sind von der genannten Erhöhung der Preise nicht betroffen

Kapazität bis 4 GB darüber
USB-Sticks 91 Cent 1,56 Euro
Speicherkarten 91 Cent 1,95 Euro

 

UrhWahrnG: Urheberrechtswahrnehmungsgesetz regelt Rechte und Pflichten der GEMA

Was die GEMA darf und was nicht ist in Deutschland klar geregelt. Das Urheberrechtswahrnehmungsgesetz legt dies im Detail fest. Dort sind auch eine Reihe von Pflichten der GEMA definiert.


Bildnachweis: ©Titelbild-Shutterstock: Carlos Castilla

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply