Mit dem Wohnmobil durch Kanada: von der Idee bis zur Umsetzung

0

Gestern sind wir zurückgekommen aus unserem traumhaften Urlaub in Kanada und bevor ich mich jetzt wohl oder übel wieder in den Alltagstrott in der Redaktion stürze, möchte ich Euch einen kleinen Bericht über unsere letzten Wochen verfassen. Es wäre wirklich zu schade, wenn man so einen Urlaub einfach unter den Tisch kehren würde und vielleicht kann der ein oder andere von Euch ja noch einen Tipp für seine nächste Urlaubsplanung gebrauchen.

Angefangen hat alles Anfang des Jahres, als meine Frau im Fernsehen eine Dokumentation über Kanada gesehen hat. Wir kennen es alle: „Schatz, wir könnten auch mal wieder Urlaub machen! Aber du bist ja immer nur am Arbeiten und nimmst dir nie Zeit für uns!“ Habt ihr den vorwurfsvollen Ton gehört? Ja ja, die Männer sind immer Schuld. Aber irgendwie hatte sie auch Recht, denn unser letzter Urlaub lag jetzt ganze vier Jahre zurück. Wie schnell doch die Zeit vergeht… Kanada? Ich weiß nicht…besonders viel fiel mir zu dem Thema nicht ein, darum habe ich mich gleich an den PC gesetzt und etwas recherchiert (die Frau lässt ja dann sowieso nicht locker). Nachdem ich mir ein paar Reiseberichte angesehen hatte, war auch ich ganz fasziniert von der Heimat von Bryan Adams und Célin Dion und beschloss, die Sache mit der Kanada-Reise mal ernsthaft ins Visier zu nehmen, ganz zur Freude meiner Frau natürlich.

Mein Chef war von der Sache nicht ganz so begeistert, wie meine Frau, aber vielleicht könne ich ja noch eine spannende Story zum Stopfen des Sommerlochs in der Redaktion mitbringen. Ob mein Chef da schon eine Vorahnung hatte? Jetzt im Nachhinein gruselt mich seine Aussage etwas. Aber dazu später mehr.

Zunächst mal haben meine Frau und ich viele Abende vor dem Rechner verbracht und haben uns sehr sehr viele Informationen zu Reisemöglichkeiten eingeholt. Nachdem wir von Bekannten erfahren hatten, dass diese mal vor Jahren eine Rundreise durch Kanada mit dem Wohnmobil gemacht hatten, waren wir Feuer und Flamme für dieses Projekt. Der Plan stand also: mit dem Wohnmobil durch Kanada! So weit so gut.

Aber wo fängt man da an? Wer sich das Land mal bei Google Maps aufruft, wird feststellen, dass Kanada riesig ist und mit riesig meine ich riesig. Da kommt man sich als Deutscher vor wie aus einer Provinz. Wo also sollten wir starten? Was macht am meisten Sinn? Wo sieht man viel von dem Land? Wir merkten ziemlich schnell, dass mit „viel“ sowieso nur ein Stückchen von Kanada gemeint sein würde, weil das Land einfach unglaublich groß ist. Wir entschieden uns für Vancouver, weil von dort aus die meisten Routen, die wir im Internet gefunden haben, starteten. Außerdem reizte uns der „Wilde Westen“ besonders. Also begannen wir damit, uns Routen von Vancouver aus anzusehen und zu überlegen, was wir uns wohl gerne anschauen wollen und wie unsere Etappen aussehen sollen.

Hier die sechs Kapitel meiner Wohnmobil-Kanada-Reise:


Bildnachweis: © Fotolia – ChaotiC_PhotographY

About Author

doppelklicker

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Leave A Reply