Posted on 25. Apr 2016 in Urlaub, Versicherungen | Keine Kommentare

Der Jahresurlaub ist in Planung und die Reise ist im Internet schon fast gebucht – doch im letzten Schritt vor der Kaufbestätigung taucht eine weitere Frage auf: Wollen Sie eine Reiseversicherung dazu buchen? Wer jetzt verunsichert ist, ist nicht alleine, denn was ist eine Reiseversicherung genau und was sind die Vorteile einer Reiseversicherung?

Die Vorteile einer Reiseversicherung: Reiseversicherung als Überbegriff

Der Begriff ‚Reiseversicherung‘ bezeichnet keine konkrete Versicherung, sondern ist ein Überbegriff für alle Versicherungen, die im Zusammenhang mit dem Verreisen stehen.

Dazu zählt nicht nur

  • die Reiserücktrittsversicherung und
  • die Reiseabbruchversicherung, sondern auch
  • die Auslandsreiseversicherung,
  • die Reisegepäckversicherung und
  • die Unfallversicherung für Reiseverkehrsmittel.

All diese Versicherungen haben eine Sache gemeinsam: Sie geben Ihnen lediglich für den Zeitraum vor und während Ihrer Reise eine Absicherung. Prüfen Sie das Angebot vor dem Abschluss einer Zusatzversicherung für den Urlaub auf jeden Fall ganz genau, um nicht unnötig in die Kostenfalle zu tappen, denn nicht jeder Reisende braucht zwangsläufig den gleichen Versicherungsschutz.

Reiseversicherungen werden oftmals vom Reiseveranstalter als Zusatzangebot angeboten. Versicherungsschutz fürs Verreisen gibt es aber auch von Verkehrsclubs, Versicherungsunternehmen oder den Kreditkartenanbietern. Vergleichen und nachfragen lohnt sich hier in jedem Fall, denn Erfahrungswerte zeigen, dass es große preisliche Differenzen für ähnliche Angebote gibt.

Nichtanritt oder Abbruch einer Reise: Reiserücktrittsversicherung bzw. Reiseabbruchversicherung

Besonders bei kostenintensiven Reisen, die beispielsweise mit einem langen und teuren Flug verbunden sind, kann sich eine Reiserücktrittversicherung lohnen. Diese übernimmt die Kosten im Fall eines Nichtantritts einer Reise wenn eine gebuchte Reise storniert werden muss. Der Rücktritt von einer bereits fix gebuchten Reise kann dabei nicht ohne weiteres nach Belieben des Reisenden erfolgen.

Die Versicherungsgesellschaften akzeptieren hierbei nur bestimmte Gründe, die nachgewiesen werden müssen. Eine Erkrankung oder ein Unfall des Reisenden, welcher den Antritt eines Trips unmöglich macht, zählt beispielsweise zu den von den Versicherungen genehmigten Begründungen. Dabei muss jedoch die Krankheit bzw. die Verletzung ärztlich attestiert werden. Eine Reiserücktrittsversicherung geht zum Beispiel auch dann in Leistung, wenn ein naher Angehöriger verstorben ist.

Eine Reiserücktrittversicherung übernimmt in der Regel, wenn ein begründetes Nichtantreten der Reise vorliegt, alle Kosten, die mit der Stornierung der Reise zusammen hängen. Manche Versicherungen verrechnen auch in solchen Fällen eine fixe Eigenbeteiligung – hier gilt: Lesen Sie sich vor Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung die vertraglichen Rahmenbedingungen genau durch, um böse Überraschungen vermeiden.

Während eine Reiserücktrittsversicherung nur dann in Leistung geht, wenn eine Reise gar nicht erst angetreten wird, kommt eine Reiseabbruchsversicherung für die Kosten einer außerplanmäßigen Rückreise auf. Auch hier bedarf es für die Versicherung einen triftigen Grund, weshalb die Reise früher abgebrochen wurde als geplant bzw. länger dauert.

Eine Krankheit, ein Unfall oder der Tod eines Verwandten sind auch bei der Reiserücktrittsversicherung Gründe, die von der Gesellschaft akzeptiert werden. Ist ein Reisender beispielsweise aufgrund eines ausfallenden Flugs gezwungen, länger oder kürzer am Urlaubsort zu verweilen, geht eine Reiseabbruchsversicherung auch dann in Leistung. Der Vorteil der Reiseversicherung besteht gerade bei kostenintensiven Trips darin, dass unvorhergesehene Umstände und die damit verbundenen Mehrkosten finanziell gestemmt werden können.

Welche Reiseversicherung ist für mich wichtig? (#02)

Welche Reiseversicherung ist für mich wichtig? (#02)

Auslandsreisekrankenversicherung

Eine private Auslandsreisekrankenversicherung kann als zusätzlicher Schutz zur regulären Krankenversicherung angesehen werden. Zwar übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung medizinische Behandlungen im Ausland, aber nicht immer in voller Höhe. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt für eine Behandlung im Ausland nur den Betrag, der auch im Inland dafür berechnet wird.

Ist eine medizinische Versorgung im Urlaub also teurer als in Deutschland, bleibt der Versicherte auf den Differenzkosten sitzen. In genau einem solchen Fall, geht die Auslandsreiseversicherung in Leistung. Bei kleineren medizinischen Behandlungen scheint eine Auslandsreiseversicherung eine zusätzliche finanzielle Belastung zu sein – jedoch sind Verletzungen und Erkrankungen nicht planbar!

Eine Auslandskrankenversicherung kommt auch dann für die Kosten auf, wenn mit einem Unfall oder einer Erkrankung ein Rücktransport ins Heimatland notwendig wird. Der Eintritt von solchen Notfällen sollte nicht vergessen werden. Eine private Auslandskrankenversicherung übernimmt auch solche Kosten und stellt somit eine große finanzielle Entlastung für den Reisenden dar.

Reisegepäckversicherung

Beim Transport von wertvollen Gegenständen kann eine Reisegepäckversicherung sinnvoll sein. Eine Reisegepäckversicherung zahlt dann, wenn das Gepäck beim Transport beschädigt wurde oder verloren geht.

Beim Abschluss einer Reisegepäckversicherung sollte erneut auf das Kleingedruckte des Vertrags geachtet werden:

Was ist der versicherte Höchstwert und welche Rahmenbedingungen gelten für den Ersatz des Gepäcks?

Außerdem lohnt es sich auch, beim Reiseveranstalter oder dem Flug- bzw. Transportunternehmen separat nachzufragen. Oftmals sind Reisende automatisch gegen den Verlust von Gepäck versichert.

Die Reisegepäckversicherung zahlt, falls man einmal umsonst auf sein Reisepäck warten sollte. (#02)

Die Reisegepäckversicherung zahlt, falls man einmal umsonst auf sein Reisegepäck warten sollte. (#02)

Reiseverkehrsmittelunfallversicherung

Die Reiseverkehrsmittelunfallversicherung ist ähnlich wie die Reisekrankenversicherung ein zusätzlicher Schutz. Die Reiseverkehrsmittelunfallversicherung geht bei allen Unfällen in Leistung, die bei der Nutzung von Reiseverkehrsmitteln entstanden sind. Fährt der Reisende beispielsweise während seines Urlaubs mit dem Schiff, dem Flugzeug, einem Auto, einem Bus oder der Bahn und wird Opfer eines Unfalls, dann übernimmt diese Versicherung die Kosten dieses Schadens.

Eine Reiseverkehrsmittelunfallversicherung ist nicht immer zwingend notwendig. Ist der Reisende bereits privat unfallversichert, lohnt es sich, beim entsprechenden Versicherungsanbieter nachzufragen. Wenn Unfälle im Ausland bzw. im Urlaub bereits über die private Unfallversicherung abgedeckt sind, wäre eine Reiseverkehrsmittelunfallversicherung eine unnötige Investition.

Die Vorteile einer Reiseversicherung: Welcher Zusatzschutz ist sinnvoll?

Bevor Sie eine Form der Reiseversicherung abschließen, sollten Sie sich zunächst überlegen, welchen Versicherungsschutz Sie tatsächlich benötigen. Nicht selten neigen die Deutschen dazu, sich zu überversichern. Dennoch kann die Reiseversicherung im Ernstfall finanzielle Schäden abmildern oder gar komplett übernehmen.

Wenn es sich bei Ihrem Trip um eine aufwendige und vor allem kostenintensive Reise handelt, ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll:

Flugreisen in ein Land außerhalb Europas kosten oftmals mehr als 1000 Euro. Im Verhältnis dazu ist eine Reiserücktrittsversicherung für rund 50 Euro nicht sehr teuer.

Können Sie Ihre Reise aus unvorhergesehenen und nachweisbaren Gründen nicht antreten, übernimmt die Versicherung die Kosten und Sie bekommen Ihre Reiseaufwendungen zurück.

Auch eine Auslandsreisekrankenversicherung ist generell zu empfehlen. Gerade außerhalb Deutschlands sind die medizinischen Versorgungskosten relativ hoch. Eine private Auslandskrankenversicherung kommt dafür bzw. für die Differenzkosten auf und bewahrt Sie vor größeren finanziellen Belastungen.

Ob Sie tatsächlich eine Reisegepäckversicherung oder eine Reisemittelunfallversicherung brauchen, kommt individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Voraussetzungen an.

Generell gilt: Erkundigen Sie sich rechtzeitig über die Möglichkeiten der Versicherungen im Urlaub, nur so können Sie davon profitieren und die Vorteile einer Reiseversicherung effektiv für sich nutzen.


Bildnachweis: © Fotolia Titelbild eyetronic  #01 vschlichting  #02 Greatbass.com

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.