Posted on 8. Aug 2018 in Einrichtung | Keine Kommentare

Um das Zuhause ansprechend einzurichten, sind Möbel mit einem herausragenden Design unverzichtbar. Doch welche Trends bestimmen im Moment die Möbelproduktion? Hier entdecken Sie einige Vorschläge für die Gestaltung Ihres Zuhauses.

Möbel prägen das Zuhause

Der Kauf der Wohnungseinrichtung ist keine einfache Aufgabe. Die Möbelstücke haben einen starken Einfluss auf das optische Erscheinungsbild der Wohnräume. Daher ist es wichtig, dass sie gut aussehen und dass sich die Bewohner in ihrem Zuhause wohlfühlen. Es gibt unzählige unterschiedliche Einrichtungsstile, die die Auswahl schwer machen. Die Wohnung sollte einerseits einen modernen Eindruck machen, andererseits sollte man sich dabei nicht nur an aktuellen Modeerscheinungen orientieren.

Für die Möbel sind erhebliche Ausgaben erforderlich, weshalb sie über viele Jahre hinweg genutzt werden sollen. Daher sollten sie den Bewohnern auch dann noch gefallen, wenn der entsprechende Trend überholt ist. Schließlich ist es sehr wichtig, dass ein hochwertiges Design auch von einer hohen Funktionalität begleitet wird. Auf lange Sicht ist fast immer entscheidend, dass die Möbel ihre Funktion erfüllen: Dass ein Schrank den notwendigen Stauraum bietet und dass das Sofa bequem ist. Doch woran sollen sich die Käufer beim Möbelkauf orientieren?

Das Online-Magazin Livarea stellt viele interessante Trends vor. Diese geben eine gute Orientierung. Dieser Artikel greift einige dieser Vorschläge auf und ergänzt sie um weitere Ideen.

Lange Zeit dominierten helle Farben die Wohnungseinrichtung. Die Wände waren meistens leuchtend weiß gestrichen und auch die Möbel zeichneten sich durch sehr helle Farben aus. Mittlerweile sind jedoch dunkle Farben wieder beliebter. (#01)

Lange Zeit dominierten helle Farben die Wohnungseinrichtung. Die Wände waren meistens leuchtend weiß gestrichen und auch die Möbel zeichneten sich durch sehr helle Farben aus. Mittlerweile sind jedoch dunkle Farben wieder beliebter. (#01)

Dunkle Farben liegen im Trend

Lange Zeit dominierten helle Farben die Wohnungseinrichtung. Die Wände waren meistens leuchtend weiß gestrichen und auch die Möbel zeichneten sich durch sehr helle Farben aus. Mittlerweile sind jedoch dunkle Farben wieder beliebter. Für die Wandgestaltung kommen häufig verschiedene Blautöne zum Einsatz. Diese wirken in Kombination mit einem dunkeln Boden sehr intensiv. Diese Entwicklung macht auch vor den Möbelstücken nicht halt. Dunkle Brauntöne sind dabei sehr beliebt und selbst grüne oder blaue Oberflächen liegen im Trend. Bei Polstermöbeln sind Dunkelblau, Dunkelrot und Dunkelgrün die angesagtesten Farben.

Holz und Naturstein: Natürliche Werkstoffe liegen voll im Trend

Natürliche Werkstoffe spielen in modern eingerichteten Wohnungen eine sehr wichtige Rolle. Holz und Stein zeichnen sich durch individuelle und abwechslungsreiche Muster aus. Dabei darf es gerne auch etwas rustikal sein. Unregelmäßige Formen verleihen jeder Wohnung einen ganz eigenen Charme. Auch die Verwendung von Altholz ist sehr beliebt. Dabei handelt es sich um ältere Holzplanken, die häufig aus alten Scheunen stammen.

Diese werden zwar ansprechend recycelt, doch sind die Spuren der Zeit dennoch auf ihnen zu erkennen. So lässt sich in der Wohnungseinrichtung die Zukunft mit der Vergangenheit verbinden.

Natürliche Werkstoffe spielen in modern eingerichteten Wohnungen eine sehr wichtige Rolle. (#02)

Natürliche Werkstoffe spielen in modern eingerichteten Wohnungen eine sehr wichtige Rolle. (#02)

Samt und Cord: Trends für die Bezüge von Sitzmöbeln

Auch bei Polstermöbeln geht der Trend weg von glatten Oberflächen. Samt und Cord sind hierbei im Moment sehr beliebt. Diese Stoffe sind nicht nur schön anzusehen. Ihre abwechslungsreiche Struktur sorgt dafür, dass sich diese Materialien auch interessant anfühlen, sodass Sie sie mit allen Sinnen erleben. Die auffällige Struktur der Stoffe wird dabei in der Regel durch intensive Farben ergänzt.

Diese Materialien finden nicht nur für Möbel Verwendung. Auch für Deko-Gegenständen sind naturbelassenes Holz, Wolle oder Naturstein sehr beliebt. So entsteht ein bewusster Kontrast zu den zahlreichen Elektrogeräten mit künstlichen Oberflächen, die mittlerweile in fast jedem Haushalt in vielen verschiedenen Ausführungen anzutreffen sind.

Urban Garden: Ein natürliches Zuhause einrichten

Der Urban Garden ist auch weiterhin sehr beliebt. Durch Prints von Farnen, Blättern und Palmen lässt sich in der eigenen Wohnung eine Wohlfühloase nach natürlichem Vorbild einrichten. Insbesondere für Stadtbewohner, die im Alltag nur selten in Kontakt zu Grünpflanzen kommen, stellt dies eine interessante Abwechslung dar. Doch hat sich dieser Trend in letzter Zeit leicht verändert. Noch vor Kurzem standen Wand-Tattoos und andere Abbildungen mit Pflanzenmotiven im Vordergrund.

Echte Pflanzen spielten jedoch nur eine geringe Rolle. Das ist mittlerweile genau umgekehrt. Ein moderner Urban Garden kommt ohne echte Grünpflanzen nicht mehr aus. Zierbäume und Mini-Palmen sind hierfür sehr wichtig – je großblättriger und exotischer desto besser. Sehr beliebt sind auch Hängeampeln, die sich platzsparend an der Wand aufhängen lassen. Dschungeltapeten kommen immer seltener zum Einsatz. Anstatt dessen werden die Pflanzen durch Möbel und Wände in sanften Grüntönen ergänzt.

Ein weiterer beliebter Einrichtungsstil trägt den Namen modern Ethno. Hierbei steht die Kultur Afrikas im Mittelpunkt. (#03)

Ein weiterer beliebter Einrichtungsstil trägt den Namen modern Ethno. Hierbei steht die Kultur Afrikas im Mittelpunkt. (#03)

Modern Ethno: Afrikanische Stilelemente verwenden

Ein weiterer beliebter Einrichtungsstil trägt den Namen modern Ethno. Hierbei steht die Kultur Afrikas im Mittelpunkt. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Es gibt beispielsweise ansprechende Deko-Figuren, die traditionelle afrikanische Kunststile aufgreifen und mit denen sich die Wohnung ausgesprochen interessant gestalten lässt.

Hinzu kommen Motive aus der reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt des Kontinents. Kissen im Zebra-Look, Abbildungen von Elefanten und Nashörnern wirken genauso attraktiv wie große Zimmerpflanzen, die einen dschungelähnlichen Eindruck erwecken. Dabei ist es wichtig, auch die Farben der Wände und der Möbelstücke passend zu wählen. Sanfte Erdtöne wirken dabei besonders harmonisch. Weitere Alternativen stellen dunkle Rot- und Grüntöne dar.

Smart Home: Technische Raffinesse bei der Einrichtung

Während bei den bisherigen Wohntrends das Design im Vordergrund stand, ist es nun wichtig, sich auch einige Gedanken über die Technik zu machen. Das Smart Home wird immer häufiger zu einer Realität. Das bedeutet, dass viele verschiedene Gegenstände miteinander vernetzt sind und sich mithilfe des Smartphones oder durch Sprachbefehle steuern lassen.

Das Licht ein- oder ausschalten, die gewünschte Temperatur vorgeben, die Fenster schließen oder die Türe öffnen – all das ist mit dem Smart Home ganz einfach möglich. Immer mehr Geräte bieten die Möglichkeit zur Vernetzung und sorgen dadurch für einen bislang nicht dagewesenen Wohnkomfort.

Während bei den bisherigen Wohntrends das Design im Vordergrund stand, ist es nun wichtig, sich auch einige Gedanken über die Technik zu machen. (#04)

Während bei den bisherigen Wohntrends das Design im Vordergrund stand, ist es nun wichtig, sich auch einige Gedanken über die Technik zu machen. (#04)

Möbel Online einkaufen: Tipps für die Bestellung im Internet

Nachdem man sich für einen Einrichtungsstil entschieden hat, ist es wichtig, sich zu überlegen, wo man die Möbel am besten kauft. Dabei liegt der Online-Einkauf voll im Trend. Anbieter wie Pharao24.de bieten eine breite Auswahl und günstige Preise. Allerdings haben viele Verbraucher noch Bedenken, die Einrichtung online zu kaufen. Daher sind abschließend noch einige Tipps aufgeführt, die Fehler beim Möbelkauf im Internet vermeiden.

  • Zugangsweg überprüfen
    Die neuen Möbel müssen auch in die Wohnung gelangen. Schränke und Regale werden in der Regel nicht montiert ausgeliefert, sodass es leicht möglich ist, sie in die Wohnung zu befördern. Bei großen Tischen und Polstermöbel stellt dies jedoch häufig ein Problem dar – insbesondere bei engen Treppenhäusern. Daher ist es sehr wichtig, den Zugangsweg genau auszumessen und zu überprüfen, ob die Möbel hindurchpassen.
  • Maße im Raum überprüfen
    Auch innerhalb des Raums ist es wichtig, zu überprüfen, ob die neuen Möbel hineinpassen und wie sie hier wirken. Daher ist es sinnvoll, eine genaue Skizze anzufertigen. Um die Wirkung im Raum zu überprüfen, ist es möglich, die entsprechende Fläche mit einem Karton oder mit einer Decke auszulegen.
  • Pflegehinweise lesen
    Möbel brauchen Pflege. Je nach Modell kann diese jedoch unterschiedlich aufwendig sein. Daher ist es wichtig, die Pflegehinweise zu lesen und zu entscheiden, ob man den entsprechenden Aufwand auf sich nehmen will.
  • Lieferbedingungen überprüfen
    Die Onlinebestellung ist sehr bequem: Sie wählen die Waren einfach über das Internet aus und daraufhin werden sie bis zu Ihnen nach Hause geliefert. Allerdings ist es wichtig, die Lieferbedingungen genau zu lesen. Häufig stellen die Speditionen die Produkte einfach auf dem Bordstein ab. Daraufhin muss sie der Käufer selbst in die Wohnung tragen.
  • Lieferung sorgfältig planen
    Es ist wichtig, die Lieferung genau zu planen. An dem Tag, an dem die Möbel geliefert werden, sollten Sie in jedem Fall zu Hause sein. Falls die Spedition sie nicht bis in die Wohnung befördert, müssen außerdem genügend Helfer bereitstehen.
  • Rücksendebedingungen sorgfältig lesen
    Beim Online-Einkauf sieht der Käufer die Produkte nur auf einem Foto. Wenn sie nach der Lieferung nicht seinen Ansprüchen entsprechen, kann er sie in der Regel problemlos zurücksenden. Bei Möbeln ist das aufgrund ihrer Größe jedoch nicht so einfach. Daher sollte den Rücksendebedingungen besondere Beachtung geschenkt werden.
  • Stoffproben anfordern
    Die Farben wirken auf Fotos häufig etwas anders als in der Realität. Daher ist es beim Kauf von Polstermöbeln sinnvoll, nach Stoffproben zu fragen. Viele Händler bieten diesen Service an.
  • Aufbau berücksichtigen
    Viele Möbel müssen Sie nach dem Kauf selbst zusammenbauen. Wenn Sie hierfür keine Zeit haben oder wenn Ihnen das handwerkliche Geschick fehlt, ist es sinnvoll, nach einem Aufbauservice zu fragen.

Bildnachweis:©Shutterstock-Ttelbild: _united photo studio  -#01: Interior Design -#02: Yaroslav Kazakov  -#03: monticello-#04: VGstockstudio

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.