Posted on 21. Nov 2016 in Urlaub & Erlebnis | Keine Kommentare

Die Türkei ist eines der beliebtesten Urlaubsziele von deutschen Urlaubern. Die Frage nach den Einreisebestimmungen führt bei den Reisevorbereitungen häufig für Verwirrung. Was man beachten muss, erfahren Sie im Artikel „Einreisebestimmungen Türkei“.

Einreisebestimmungen Türkei: Personalausweis oder Pass?

Auf den ersten Blick scheinen die Einreisebestimmungen der Türkei erstaunlich locker. Deutsche Staatsbürger etwa können mit einem einfachen deutschen Personalausweis einreisen. Ganz wichtig ist, dass man als Reisender darauf achtet, dass die Dokumente noch gültig sind. Mit abgelaufenen Dokumenten war die Einreise in der Vergangenheit zwar möglich, dabei kann es aber immer zu Problemen kommen. Man sollte also dem Rat des Auswärtigen Amtes folgen und sich um gültige Reisedokumente bemühen.

Auf den ersten Blick scheinen die Einreisebestimmungen der Türkei erstaunlich locker. Deutsche Staatsbürger etwa können mit einem einfachen deutschen Personalausweis einreisen. (#01)

Auf den ersten Blick scheinen die Einreisebestimmungen der Türkei erstaunlich locker. Deutsche Staatsbürger etwa können mit einem einfachen deutschen Personalausweis einreisen. (#01)

Mit einem Reisepass ist die Einreise in die Türkei natürlich auch möglich. Reisende, die noch kein solches Dokument besitzen, sollten bedenken, dass die Ausstellung eines Reisepasses in Deutschland mehrere Wochen dauert, weshalb man sich rechtzeitig vor Reisebeginn darum kümmern sollte. Besitzer eines Reisepasses sollten zudem darauf achten, dass bei der Einreise in die Türkei noch mindestens eine Seite des Passes leer ist.
Für Reisende aus Deutschland ist die Einreise also mit diesen Dokumenten möglich:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Vorläufiger Reisepass

Für längere Aufenthalte in der Türkei muss man als Deutscher ein Visum beantragen. (#02)

Für längere Aufenthalte in der Türkei muss man als Deutscher ein Visum beantragen. (#02)

Urlaub mit Kindern – Einreisebestimmungen Türkei

Immer mal wieder hört man von Familien, denen die Einreise in die Türkei verweigert wurde, weil die keine Einreisepapiere für die Kinder dabeihatten, welche den Einreisebestimmungen der Türkei entsprachen. Früher reichte es, wenn Kinder im Reisepass der Eltern mit eingetragen waren. Aber Achtung: Seit 2012 ist das nicht mehr zulässig! Eltern müssen sich also rechtzeitig vor Reiseantritt um Ausweispapiere für ihren Nachwuchs kümmern. Die Einreisebestimmungen der Türkei verlangen einen sogenannten Kinderausweis für jedes einzelne Kind.

Besondere Kinderpässe gibt es schon seit dem Jahr 2006 nicht mehr. Die Kinderpässe, die vor diesem Jahr ausgestellt worden sind, sind deswegen aber keinesfalls ungültig, sondern gelten bis zu dem darauf zu findenden Ablaufdatum. Ab einem Alter von neun Jahren muss der Reisepass des Kindes ein Lichtbild enthalten.

Das Auswärtige Amt listet unter „Einreisebestimmungen Türkei“  alle verschiedenen Ausweisdokumente, mit denen man ohne Probleme in die Türkei einreisen kann. Darunter finden sich auch Informationen zu vorläufigen Reisedokumenten und dem Reisen mit Kindern.

Einreisebestimmungen Türkei – Ein längerer Aufenthalt

Für längere Aufenthalte in der Türkei muss man als Deutscher ein Visum beantragen. Die Regel für deutsche Staatsbürger besagen, dass man sich im einen Zeitraum von 180 Tage höchstens 90 Tage ohne Visum in der Türkei aufhalten.
Achtung:

Mehrere, aufeinander folgende Kurzreisen werden zusammengezählt. Es ist also ausdrücklich nicht möglich, für einen Tag aus der Türkei zum Beispiel nach Deutschland zu reisen und danach direkt wieder mit einem „neuen“ 90-tätigen Aufenthalt zu beginnen.

Ein Visum für die Türkei sollte man rechtzeitig vor Beginn der Reise bei der türkischen Auslandsvertretung in Deutschland beantragen. (#03)

Ein Visum für die Türkei sollte man rechtzeitig vor Beginn der Reise bei der türkischen Auslandsvertretung in Deutschland beantragen. (#03)

Hier kann man zudem wichtige Informationen zu seiner geplanten Reise erfragen. Alternativ kann man ein Visum auch vor Ort in der Türkei beantragen. Urlauber müssen in jedem Fall darauf achten, dass ihr Reisepass noch 90 Tage über den Aufenthalt in der Türkei hinaus gültig ist. Möchte man sich im Rahmen eines längeren Aufenthaltes im Land frei bewegen und zum Beispiel eine Rundreise machen, sollte man sich eine Sicherheitserlaubnis der jeweiligen Provinz besorgen.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild:  luciano mortula -#01:  Nikolai Sorokin-#02:   lifeinistanbul -#03:  kagemusha

Über 

    Find more about me on:
  • googleplus

Tags: , , , , , ,