Traumjob Hoteltester?

0

Hoteltester ist ein beliebter Beruf. Verständlich, denn wer würde nicht gerne unzählige Länder bereisen und dafür bezahlt werden, ein paar Tage in einem Hotel zu übernachten. Aber wie wird man eigentlich Hoteltester und was erwartet einen in diesem Beruf?

Das Image eines Hoteltesters – Was ist dran?

Die meisten Menschen kennen den Beruf Hoteltester aus dem Fernsehen. Junge Männer und Frauen reisen in ein bei deutschen Touristen beliebtes Land wie die Türkei oder Spanien. Vor Ort checken sie undercover in ein Hotel ein, um es genau unter die Lupe zu nehmen. Sie testen zum Beispiel die Sauberkeit des Zimmers oder auch die Wasserqualität des Pools. Nicht selten wirken die Hoteltester dabei wie Detektive, die versuchen, die Schwachstellen der Hotels offenzulegen.

Besonders für jungen Menschen, die gerade die Schule abgeschlossen haben, ist Hoteltester oft ein absoluter Traumberuf. Reisen und für das Übernachten bezahlt werden hat zweifelsohne seinen Reiz. Bei aller Begeisterung darf man aber nicht vergessen, dass Hoteltester ein ernstzunehmender und bisweilen fordernder und stressiger Beruf ist.

 

 Die Bereiche des Hotels, die überprüft werden müssen, sind allumfassend.


Die Bereiche des Hotels, die überprüft werden müssen, sind allumfassend. (#01)

Hoteltester: Das Jobprofil

Die Hauptaufgabe eines Hoteltesters ist es, die Qualität eines Hotels zu testen. Doch was bedeutet das genau? Ein Hoteltester betrachtet das Hotel aus dem Blickwinkel des Gastes. So soll er oder sie sicherstellen, dass der Aufenthalt für den Gast so angenehm wie möglich ist. Service und Qualität sollen mithilfe des Hoteltesters verbessert und Schwachstellen erkannt und beseitigt werden.
Oft arbeiten Hoteltester auf ihren Reisen eine Check-Liste mit unzähligen Fragen und Punkten ab.

Die Bereiche des Hotels, die überprüft werden müssen, sind allumfassend. Es werden also nicht nur die Zimmer überprüft, sondern auch eventuell vorhandene Restaurants des Hotels oder das Entertainment-Angebot. Nach dem Aufenthalt verfasst der Tester einen ausführlichen Bericht.
Von wem ein Hoteltester beauftragt wird, ist unterschiedlich. Reiseveranstalter wie TUI schicken ihre eigenen Tester zu Hotels, oft beauftragen aber auch die Hotels selbst Hoteltester, um ihr Angebot zu verbessern.

Um sich in diesem Job behaupten zu können, sollte man recht stressresistent sein. Zum einen ist man ständig auf Reisen und bleibt nie lange in einem bestimmten Hotel. Drei Nächte sind in der Regel die maximale Dauer eines Aufenthalts. Schauspielerisches Können und starke Nerven sind ebenfalls von Vorteil, denn schließlich will man als Hoteltester auf seinen Reisen weder auffallen noch erkannt werden. Auch gute Fremdsprachenkenntnisse werden erwartet, denn schließlich ist man in diesem Beruf in der ganzen Welt unterwegs und nicht nur in deutschen Hotels. Bringt man dazu noch eine außerordentliche Beobachtungsgabe mit, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, den Job Hoteltester einmal professionell zu machen, deutlich.

Ausbildung oder Studium – Wie wird man Hoteltester?

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Eine klassische Ausbildung zum Hoteltester gibt es in Deutschland (noch) nicht. Gerade Schulabgänger haben es deshalb schwer, in diesem Beruf Fuß zu fassen. Hoteltester haben in der der Regel ein abgeschlossenes Studium im Bereich Tourismus und langjährige Berufserfahrung. Ein Studium ist also eine gute Einstiegsmöglichkeit in den Beruf. In Deutschland bieten verschiedenen Hochschulen ein solches Studium an.

Wem ein eher theoretisches Studium nicht so sehr liegt, sollte eine Ausbildung zum Hotelfachwirt oder zum Hotelfachmann beziehungsweise zur Hotelfachfrau in Erwägung ziehen. Eine solche Ausbildung ist eher an der Berufspraxis orientiert, was dazu führt, dass man schneller die in diesem Job so wichtige Berufserfahrung erhält. Zudem bietet die Ausbildung die Möglichkeit, alle Facetten des Hotelgeschäfts kennenzulernen.

Hat man die Ausbildung oder das Studium absolviert und genügend Berufserfahrung gesammelt, kann man sich als Tester direkt bei einem Hotel, einem Bewertungsportal oder einem Reiseveranstalter bewerben. Leider sind die Jobaussichten auch dann schwierig. Das Problem: Auf eine ausgeschriebene Stelle bei einem Hotel oder Reiseveranstalter kommen unzählige Bewerber. Dazu kommt, dass sich ein gehobenes Hotel mit vier oder fünf Sternen in der Regel an anerkannte Unternehmensberatungen wendet, um den eigenen Service bewerten zu lassen. Wer sich also für eine Karriere als Hoteltester entscheidet, sollte sich auf viel Konkurrenz und einen nicht ganz reibungslosen Berufseinstieg einstellen. Wer aber potenzielle Arbeitgeber von sich überzeugen kann, auf den wartet ein Job mit abwechslungsreichen Reisen in die ganze Welt.

 

Hat man die Ausbildung oder das Studium absolviert und genügend Berufserfahrung gesammelt, kann man sich als Tester direkt bei einem Hotel, einem Bewertungsportal oder einem Reiseveranstalter bewerben. (#02)

Hat man die Ausbildung oder das Studium absolviert und genügend Berufserfahrung gesammelt, kann man sich als Tester direkt bei einem Hotel, einem Bewertungsportal oder einem Reiseveranstalter bewerben. (#02)

In den Beruf reinschnuppern: Bei Trivago als Hoteltester anheuern

Wenn man eine Städtereise geplant hat und sich nebenbei mit einer kleinen Prämie die Reisekasse aufbessern will, kann man bei Trivago in den Beruf des Hoteltesters reinzuschnuppern und das ganz ohne Studium oder Ausbildung. Das Buchungsportal bietet die Möglichkeit, als unabhängiger Hoteltester für eine Prämie verschiede Hotels unter die Lupe zu nehmen.

Auf der Website wählt man einfach eine der verfügbaren Städte aus. Diese ändern sich nach einiger Zeit, man kann also nach seinem Wunschziel suchen. Nachdem man die Stadt ausgewählt hat, wird eine Liste mit verfügbaren Hotels angezeigt. Jetzt muss man sich nur noch das passende Hotel aussuchen und nach dem Ausfüllen und Verschicken des Bewertungsbogens winkt eine Prämie. Bei der Suche sollte man ein wenig mit den Suchvariablen spielen, da die Preise teilweise stark variieren.

Hat man das passende Hotel in der richtigen Stadt gefunden, kann man, nachdem man den Reise-Zeitraum angegeben hat, die Höhe seiner Prämie erfahren. Vorsicht: Diese Prämie erhält man natürlich nur dann, wenn man den betreffenden Bewertungsbogen ordnungsgemäß ausfüllt und abschickt


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: Imillian-#01: Kzenon_-#02: ikonoklast_hh

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply