Posted on 21. Mai 2014 in Banken, Finanzen, Top, Wirtschaft | Keine Kommentare

Die Auszeichnung „Beste Bank“ hat die Mainzer Volksbank bereits vier mal in Folge gewonnen. Das ist etwas, das bereits für sich spricht. Begonnen hat es im Jahr 2010, als in Deutschland die Bankenlandschaft noch von der Krise gezeichnet war. In einer solchen Situation kommt die Auszeichnung „Beste Bank in Mainz“ natürlich sehr gelegen und hilft, bestehendes Vertrauen zu festigen und neues aufzubauen.

Positive Geschäftsentwicklung

Auf der damaligen Vertreterversammlung der Mainzer Volksbank konnte Vorstandschef Uwe Abel bereits über das positive Geschäftsjahr 2010 berichten, während manche Großbank noch rote Zahlen verkünden musste, weil man sich mit zweifelhaften Geschäften verschluckt hatte. Bereits 2010 stieg die Bilanzsumme erstmalig auf über 5 Milliarden Euro (2011: 5,2 Milliarden, 2012+2013: 5,3 Milliarden) und das Kredit-Neugeschäft hat mit 400 (2011: 500, 2012: 600 )Millionen Euro auch eine neue Marke erreicht.

Bankentest „CityContest“ bei Focus Money

Der Bankentest bei Focus Money hat sich mittlerweile zu einem allgemein bekannten Benchmark entwickelt, bei dem bundesweit 1300 Banken unter die Lupe genommen werden. Dabei werden auch und vor allem die Beratungsqualität der geprüften Banken untersucht. Die Mainzer Volksbank hat die Auszeichnung „Beste Bank in Mainz“ seit 2010 jährlich eingeheimst.

Riester-Banksparplan der MVB

Riester-Banksparplan der MVB ist empfehlenswert

Die Produkte der Mainzer Volksbank stehen ebenfalls auf manchem Prüfstand – und performen. So hatte beispielsweise die Stiftung Warentest den Riester-Banksparplan der Mainzer Volksbank MVB (und anderer Banken) untersucht. Mit über 30.000 abgeschlossenen Verträgen erreicht das Produkt eine respektable Abverkaufszahl.

Stiftung Warentest testet Riester-Banksparplan der MVB

Die Stiftung Warentest lobte die transparente Umlaufrendite des Riester-Banksparplans und auch die Tatsache, dass der Riester-Banksparplan auch nicht-ortsansässige Kunden angeboten wurde, wenn deren ortsansässige Volksbank keinen entsprechenden Riester-Banksparplan anbot. Die Stiftung Warentest stufte den Riester-Banksparplan als empfehlenswert ein, wenngleich er teilweise „nur“ zu den Besten im Test gehörte. Dies vor allem aufgrund seiner vorbildlichen Transparenz.

Leicht prüfbar: Verzinsung an Umlaufrendite gekoppelt

Bei einigen Volks- und Raiffeisenbanken ist dies durchaus üblich: die Verzinsung ist direkt an die Umlaufrendite gekoppelt. Diese Vergleichsgröße kann vom Sparer börsentäglich in der Tageszeitung nachgelesen werden. Dies ist für manchen Sparer wesentlich leichter nachzuvollziehen als die Praxis von vielen Sparkassen und manchen Genossenschaftsbanken, die das Zinsniveau an anderen Größen wie Zinsmischungen festmachen. So kann der Sparer vor allem bei der Mainzer Volksbank leicht nachvollziehen, ob aktuelle Änderungen bei den Zinsen auch weitergegeben werden.


Bildnachweis: © Daniel Robert Dinu – unsplash.com

Über 

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Tags: , , , , , , , , ,