Krankenversicherung: Sozialwahl 2011 hat begonnen

0

Rund 48 Millionen Versicherte erhalten ab heute die Unterlagen zur Sozialwahl 2011. Krankenversicherungen, Unfallversicherungen und die gesetzliche Rentenversicherung rufen ihre Mitglieder zur Wahl auf. Doch worum geht es dabei eigentlich?

Sozialwahl 2011: Start am 11. April 2011

Am heutigen Montag, den 11. April 2011 fiel der Startschuss zur Sozialwahl 2011. Bis zum 1. Juni haben rund 48 Millionen Versicherte die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben und damit Einfluss auf die Parlamente der Versicherungen zu nehmen. Denn es geht dabei um die Gestaltung der Parlamente, der Verwaltungsräte der Ersatzkassen und der Vertreterversammlung des Deutschen Rentenversicherung Bunds. Diese Gremien sind nicht unbedeutend, da sie beispielsweise über Zusatzbeiträge entscheiden, über Wahltarife und neue Angebote. Da die Versicherungsbeiträge je zur Hälfte von Versicherten und Arbeitsgebern gezahlt werden, setzen sich auch die meisten Gremien anteilig aus Vertretern der beiden Gruppen zusammen.

Wie funktioniert die Sozialwahl?

Ab sofort erhalten alle Wahlberechtigten – das sind alle Versicherten ab 16 Jahren unabhängig ihrer Nationalität – ihre Wahlunterlagen. Das gilt für die Versicherten von der Techniker Krankenkasse, Barmer GEK, DAK, KKH-Allianz und hkk und dem Deutschen Rentenversicherung Bund. Gewählt werden jedoch keine Einzelvertreter sondern Listen. Informationen zu diesen und ihren Zielen liefert neben Broschüren auch die Seite www.sozialwahl.de. Kleinere Träger nutzen die so genannte Friedenswahl, bei der die Vertreter durch Einigung von Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-Vertretern bestimmt werden und keine Befragung der Versicherten erfolgt. Die Besonderheit bei dieser Wahl ist: Wer neben einer Krankenversicherung auch einer Unfallversicherung und der gesetzlichen Rentenversicherung angehört, kann unter Umständen auch dreimal seine Stimme abgeben.

About Author

doppelklicker

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Leave A Reply