Canon i-Sensys MF635Cx: Tests, Treiber, Support, Handbuch-Download

0

Der Canon i-Sensys MF635Cx ist ein innovativer Farblaser-Drucker, der bestens für das Home Office geeignet ist.

Welche Vorteile bietet der Canon i-Sensys MF635Cx?

Der Canon i-Sensys MF635Cx ist ein leistungsstarker Farblaser-Drucker, der sehr gut für die Verwendung im Home Office geeignet ist und den Nutzern vielseitige Funktionalitäten bietet.

Der Canon i-Sensys MF635Cx: Ein Farblaser-Drucker, der über viele technische Funktionen und multifunktionale Features verfügt.

Der Canon i-Sensys MF635Cx: Ein Farblaser-Drucker, der über viele technische Funktionen und multifunktionale Features verfügt. (#01)

Canon i-Sensys MF635Cx: Wie schneidet der Drucker im Test ab?

Der Canon i-Sensys MF635Cx ist ein Farblaser-Drucker, der über viele technische Funktionen und multifunktionale Features verfügt. Mit dem innovativen Drucker ist man nicht nur im Home Office, sondern auch in einem kleinen Unternehmen bestens ausgerüstet. Das Besondere ist die Kombination aus einem Laserdrucker mit allen bekannten Vorteilen und einem Multifunktions-Gerät, mit dem man gleichzeitig scannen, kopieren und teilweise sogar faxen kann. Das moderne Kombigerät wurde speziell für den Einsatz im Home Office und in kleinen Firmen konzipiert und bietet ein Maximum an Funktionalität in einem kompakten Drucker / Kopierer / Scanner. Ab Werk ist der Laserdrucker mit Starterkassetten für 690 Farb- und 1.400 Schwarz-Weiß-Druckseiten ausgestattet. Tonerkartuschen für den Nachkauf ermöglichen deutlich höhere Reichweiten.

Um den Drucker zu testen, werden folgende Kriterien betrachtet:

  • Allgemeine Anmerkungen
  • Lautstärke
  • Geschwindigkeit
  • Funktionsumfang
  • Verbrauchskosten
  • Qualität

Allgemeine Anmerkungen

Das 3-in-1-Gerät bietet den Anwendern zahlreiche praktische Funktionen und überzeugt auf den ersten Blick durch die kompakten Maße von 45,1 x 46,0 x 41,3 cm (Breite x Tiefe x Höhe in Zentimeter). Der Laserdrucker kann somit problemlos in kleinere Arbeitsplätze integriert werden und ist sowohl für anspruchsvolle Aufgaben im Home Office als auch für den privaten Bereich gut geeignet. Die zusätzliche Nutzbarkeit als Scanner und Kopierer erweist sich im Alltag als überaus praktisch.

Video: Canon i-SENSYS MF635Cx – Produktvideo

Bis vor wenigen Jahren waren Laserdrucker vornehmlich im gewerblichen Bereich im Einsatz, da die Anschaffungskosten im Vergleich zu einem leistungsstarken Tintenstrahldrucker wesentlich höher lagen. Im privaten Kontext, im Home Office oder in kleinen Unternehmen beschränkte man sich außerdem auf Schwarz-Weiß-Laserdrucker, die im Hinblick auf die Druckkosten den Tintenstrahldruckern überlegen waren. Darüber hinaus wurden und werden Laserdrucker gewählt, wenn man eher selten druckt. Der große technische Vorteil eines Laserdruckers gegenüber einem Tintenstahldrucker besteht darin, dass keine feinen Farbdüsen am Druckkopf vorhanden sind, die bei längerem Stillstand verstopfen. In diesem Fall ist ein umständliches Nachspülen oder sogar der Austausch des Druckkopfs erforderlich.

Ein Laserdrucker ist zwar teurer in der Anschaffung, punktet jedoch mit folgenden Vorteilen:

  • schnellere Druckgeschwindigkeit
  • Ausdrucke sind wesentlich haltbarer und damit dokumentenecht
  • zuverlässig hohe Druckqualität auch nach mehrmonatigem Stillstand
  • kein Spezialpapier nötig, dadurch geringere Papierkosten

Lautstärke

Farblaserdrucker sind oft sehr laut. Als besonders unangenehm wird dabei empfunden, dass die Lüfter vieler Modelle noch einige Zeit nach dem Drucken laufen. Der Canon i-Sensys MF635Cx bildet jedoch eine Ausnahme, denn er schaltet nach dem Drucken, Kopieren oder Scannen sehr schnell wieder in den Ruhemodus, in dem das Gerät kaum wahrnehmbar ist und nicht als störend empfunden wird. Es ist also problemlos möglich, den Canon i-Sensys MF635Cx direkt auf oder neben dem Schreibtisch zu platzieren und ungestört zu arbeiten.

Geschwindigkeit

Hinsichtlich der Geschwindigkeit erreicht der Canon i-Sensys MF635Cx mittlere Werte. Das 18-Seiten-Single-Pass Druckwerk arbeitet zügig, kann jedoch nicht als übermäßig schnell bezeichnet werden. Ein sehr guter Wert wird allerdings im Energiesparmodus erreicht. Der Laserdrucker liefert bereits nach 14 Sekunden einen perfekten Ausdruck und ist damit wesentlich schneller als die Konkurrenz. Im Betriebsmodus werden für die Textseite 13 Sekunden benötigt.

Hinsichtlich der Geschwindigkeit erreicht der Canon i-Sensys MF635Cx mittlere Werte.

Hinsichtlich der Geschwindigkeit erreicht der Canon i-Sensys MF635Cx mittlere Werte. (#02)

Auch im Hinblick auf das Scannen braucht sich der Canon i-Sensys MF635Cx nicht zu verstecken. Die Scan-Einheit benötigt lediglich acht Sekunden für die Vorschau. Nach 15 Sekunden ist der Graustufen-Scan erledigt. Wer einen Farbscan benötigt, muss ein wenig länger warten, denn dieser dauert insgesamt 26 Sekunden. Selbstverständlich kann man mit dem Canon i-Sensys MF635Cx auch hochwertige Kopien anfertigen und die Geschwindigkeit liegt dabei im guten Mittelfeld. Für eine Farbkopie benötigt der Kopierer 16 Sekunden und die Schwarz-Weiß-Kopie liegt bereits nach 12 Sekunden im Ausgabefach.

Funktionsumfang

Der Test zeigt, dass die Treiber-Emulationen des Canon i-Sensys MF635Cx ausschließlich über das Netzwerk verfügbar sind. Um alle Features zu nutzen, ist die Einbindung ins Netzwerk erforderlich. Dann kann das Gerät direkt vom mobilen Device gesteuert werden. Darüber hinaus sind sinnvolle Funktionen wie „Scan to Email“ oder das FTP (File Transfer Protocol / Datentransfer-Protokoll) nutzbar.

Positiv ist außerdem die einfache Bedienbarkeit über den Touchscreen. Der Papiervorrat ist allerdings etwas knapp bemessen, sodass der Canon i-Sensys MF635Cx weniger gut geeignet ist, um Massendrucksachen herzustellen. Dort liegt aber auch nicht der Fokus, den der Hersteller Canon vorgesehen hat. Der Laserdrucker ist dafür konzipiert worden, im Home Office sowie von Selbstständigen genutzt zu werden. Diese Zielgruppen benötigen einen leistungsstarken Drucker, um eine überschaubare Anzahl an Ausdrucken zu akzeptablen Preisen pro Seite anzufertigen.

Canon i-Sensys MF635Cx: Multifunktionsdrucker für kleine Unternehmen

Der Funktionsumfang des Farblaserdruckers orientiert sich am Bedarf kleinerer Firmen, sodass der Hersteller die Ausstattung und Software für Druckvolumina von 250 bis 2.500 Ausrucken pro Monat optimiert hat. Bei diesem Einsatzbereich ist eine Anbindung ans Netzwerk üblich. Die Integration ins Netzwerk erfolgt auf zwei Wegen:

  • 1. Gigabit-LAN
  • 2. n-WLAN
Der Canon i-Sensys MF635Cx wurde vom Hersteller sehr stark auf den Betrieb im Netzwerk ausgerichtet.

Der Canon i-Sensys MF635Cx wurde vom Hersteller sehr stark auf den Betrieb im Netzwerk ausgerichtet. (#03)

Über den lokalen USB Anschluss kann man nur über die Hersteller-eigene Emulation UFRII drucken. Für PCL 6 sowie PS 3 benötigt man Treiber-Emulationen, die ausschließlich über das Netzwerk verfügbar sind. Es kann insgesamt festgestellt werden, dass der Canon i-Sensys MF635Cx vom Hersteller sehr stark auf den Betrieb im Netzwerk ausgerichtet wurde. Der Nutzer wird sofort bei der ersten Inbetriebnahme aufgefordert, über den Webbrowser ein Passwort (für das User Interface) einzurichten. Über das User Interface (UI) kann man den Laserdrucker verwalten und Schaltflächen wunschgemäß definieren.

Die Netzwerk-Abhängigkeit zeigt sich außerdem darin, dass man nur dann über das Touch-Panel Zugriff auf die Funktionen und Einstellungen hat, wenn man zuvor die System-ID eingibt. Leider hat es der Hersteller versäumt, die Zugangsdaten im Handbuch anzugeben. Die Werkseinstellung der System-ID lautet 7654321 (Systemmanager-ID und PIN). Es ist sinnvoll, die Eingabe der System-ID zu verlangen, denn auf diese Weise wird verhindert, dass Unbefugte Änderungen an den Einstellungen vornehmen.

Touch-Panel und Secure Print

Ein Pluspunkt des Canon i-Sensys MF635Cx ist das neigbare Touch-Panel (12,7 Zentimeter – 5,0 Zoll). Man muss die Symbole allerdings genau treffen, da man ansonsten zu anderen Funktionen geleitet wird. Mit ein wenig Übung ist das Handling jedoch komfortabel und erleichtert die Bedienung des Laserdruckers.

Sehr praktisch ist die Funktion Secure Print, die ein sicheres Drucken mittels PIN ermöglicht. Dafür wählt der Nutzer im Treiber unter Grundeinstellungen und Ausgabemethode die Option „Geschützter Druck“ und legt seine individuelle PIN fest. Um auszudrucken, wird am Laserdrucker das Icon „Geschützter Druck“ gewählt.

Der Canon i-Sensys MF635Cx beherrscht das Bedrucken der Vorder- und Rückseite sowohl im Druck- als auch im Kopier- und Scan-Modus.

Der Canon i-Sensys MF635Cx beherrscht das Bedrucken der Vorder- und Rückseite sowohl im Druck- als auch im Kopier- und Scan-Modus. (#03)

Beherrschen des Duplex-Verfahrens

Der Canon i-Sensys MF635Cx beherrscht das Bedrucken der Vorder- und Rückseite sowohl im Druck- als auch im Kopier- und Scan-Modus. Das ist ein großer Vorteil, wenn der Laserdrucker im gewerblichen Bereich eingesetzt wird. Leider fällt hier die zu klein dimensionierte Papierkassette negativ auf, denn sie reicht nur für maximal 150 Blatt aus. Zusätzlich verfügt der Canon i-Sensys MF635Cx über einen Einzelblatteinzug. Es stehen leider keine größeren Papierkassetten zum Nachrüsten zur Verfügung.

Zahlreiche Schnittstellen erhöhen die Arbeitseffektivität

Der Laserdrucker / Kopierer / Scanner ist mit vielen Schnittstellen und umfangreicher Software ausgestattet, was die Flexibilität der Arbeit maßgeblich erhöht:

  • USB 2.0
  • Netzwerk
  • WLAN
  • USB Host
  • WiFi-Direct
  • Apple AirPrint
  • Google Cloud Print

Der Canon i-Sensys MF635Cx ist mit folgenden Betriebssystemen verwendbar:

  • Win Server 2008
  • Win Server 2012
  • Win Server 2016
  • Win 7
  • Win 8.1
  • Win 10
  • Unix
  • Linux
  • Mac OS X 10.9
  • mobile Endgeräte
Der 5,0 Zoll Touchscreen des Canon i Sensys MF635 CX lassen sich technische Druckfunktionen steuern.

Der 5,0 Zoll Touchscreen des Canon i Sensys MF635 CX lassen sich technische Druckfunktionen steuern. (#04)

Drucker-Funktionen im Überblick

Über den 5,0 Zoll Touchscreen lassen sich technische Druckfunktionen steuern. Dabei werden folgende Leistungen erreicht: Der Drucker überzeugt mit der maximalen Auflösung 1.200 x 1.200 dpi und bietet mit maximal 18 Seiten pro Minute eine zufriedenstellende Geschwindigkeit. Die Software Canon Print App Mopria (Android) und die Canon Business Print App ermöglichen das direkte Ansteuern des Laserdruckers mit mobilen Geräten.

Der Scanner bietet eine maximale Auflösung von 600 x 600 dpi und damit ein sehr gutes Druckbild. Mit der praktischen Scan-To-Funktion kann man direkt in die Medienformate JPG, PDF und TIFF scannen. Die Kopien erreichen die gleiche Auflösung und Druckgeschwindigkeit. Neben dem Drucken, Scannen und Kopieren ist außerdem das Faxen möglich.

Verbrauchskosten

Im Canon i-Sensys MF635Cx sind Bildtrommeln und Toner als Einheit eingebaut. Zum Nachrüsten stehen Tonerkassetten mit einer Reichweite für 2.800 schwarz-weiße und 2.200 farbige Ausdrucke zur Verfügung. Ein Schwarz-Weiß-Druck kostet ungefähr 3,5 Cent und ein Farbdruck 14 Cent. Der Stromverbrauch entspricht dem eines typischen Laserdruckers, wobei es sich vorteilhaft auswirkt, dass der Canon i-Sensys MF635Cx schnell zurück in den Ruhemodus auf erstaunlich geringe 0,4 Watt schaltet. Wer noch schneller in den Sparmodus übergehen möchte, wartet nicht auf das automatische Herunterregeln, sondern wählt die Mond-Taste auf dem Touch-Panel.

Ein Schwarz-Weiß-Druck kostet ungefähr 3,5 Cent und ein Farbdruck 14 Cent.

Ein Schwarz-Weiß-Druck kostet ungefähr 3,5 Cent und ein Farbdruck 14 Cent. (#05)

Qualität

Im Treiber wird zunächst nur die Art des Dokuments ausgewählt (beispielsweise Text mit hoher Auflösung, Grafiken, Vivid Phoro oder Publikationen). Um explizit eine höhere Auflösung auszuwählen (1.200 anstatt 600 dpi), muss man den Bereich „Erweiterte Einstellungen“ anklicken und dort die Einstellung verändern.

Die Druckqualität ist sehr gut, wenn man nicht den Tonersparmodus wählt, bei dem Texte dann teilweise schwer lesbar sind. Bei den Kopien gilt, dass die Qualität stark von der Qualität der Vorlage abhängt. Leuchtende Farben auf der Vorlage werden sehr gut umgesetzt. Beim Kopieren profitiert man besonders von der Duplex-Funktion, da beide Seiten in einem Durchgang kopiert werden. Der Vorlageneinzug fasst maximal 50 Blätter und funktioniert einwandfrei.

Canon i-Sensys MF635Cx: Vorteile eines Laserdruckers in einem kompakten Gerät

Der Canon i-Sensys MF635Cx überzeugt durch seine kompakten Maße, die ihn dafür prädestinieren, im Home Office oder in einem kleineren Büro verwendet zu werden. Die Vorteile der Laserdrucker sind somit auch für das Büro zuhause oder die kleinere Firma nutzbar. Der Textdruck ist gestochen scharf und dokumentenecht, außerdem werden hohe Druckgeschwindigkeiten erreicht. Ein weiterer entscheidender Vorteil besteht darin, dass das Eintrocknen der Tintenpatronen und Düsen am Druckknopf, das bei den Tintenstrahldruckern häufig zu Problemen führt, entfällt.

Außerdem sind die Laserausdrucke extrem abriebfest und verschmieren nicht so schnell wie der Ausdruck aus einem Tintenstrahldrucker. Der Preis pro Ausdruck ist bei Schwarz-Weiß-Drucken mit denen der Tintenstrahldrucker vergleichbar. Farblaserdrucke sind jedoch deutlich teurer. Zum Lieferumfang des Canon i-Sensys MF635Cx gehören ein Handbuch (als PDF-Datei) sowie umfangreiche Software, die einfach zu handhaben ist. Dank der modernen Verbindungstechnologie (Ethernet, USB, WLAN) ist die technische Netzwerk-Integration problemlos möglich.


Bildnachweis: © Shutterstock – Titelbild: SeventyFour – #02: Andrey Burmakin – #03: Just Life – #04:  Evgenyrychko – #05: GaudiLab – #06: Dmitry Lobanov
#01: pixabay.com © Pixies (CCO Creative Commons)

About Author

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply