Posted on 12. Jan 2015 in Lifestyle, Mobile Geräte, Shopping, StartUps, Technik, Technologie, Wirtschaft | Keine Kommentare

Warum soll man regelmäßig sein Handy aufladen anstatt einen Vertrag abzuschließen, der einfach vom Konto abgebucht wird? Laut Umfragen nutzte im Jahr 2014 rund ein Drittel der Handybesitzer eine Prepaid-Karte*. Es ist teilweise aber recht umständlich, das Guthaben aufzuladen bzw. dauert die Aufladung einige Zeit, weil der Betrag dem Prepaid-Konto nicht sofort gutgeschrieben wird. Das Unternehmen Prelado bietet hier eine Lösung, mit der sich das Handy direkt aufladen lässt.

Prepaid vs. Vertrag

Dass noch zwei Drittel der Mobilfunknutzer einen Vertrag besitzen, liegt vor allem daran, dass in Kombination mit einem Vertrag ein neues Smartphone oder Handy erhältlich ist. Die neuesten Modelle werden damit finanziell erschwinglich. Wer jedoch auf eine Prepaid-Karte setzt, muss das Telefon komplett selbst bezahlen. Allerdings arbeiten die neuen Handys durchaus zuverlässig, sodass sie einige Jahre lang ihren Dienst versehen können. Damit relativieren sich die Anschaffungskosten wieder.

Wer nun ohne Vertrag telefonieren will, muss sein Guthaben aufladen. Das heißt, es wird ein bestimmter Betrag auf das Prepaid-Konto gebucht, der abtelefoniert werden kann. Natürlich kann dieses Geld auch für den Zugang zum Internet, für das Schreiben von SMS oder das Versenden von Bildnachrichten eingesetzt werden. Der Vorteil: Der Nutzer behält die volle Kontrolle über die Kosten. Ist das Guthaben aufgebraucht, können nur noch Notrufnummern gewählt werden, ansonsten ist das Telefonieren nicht mehr möglich. Mit Prelado ist es nun möglich, ohne zusätzliche Kosten das Handy aufzuladen und direkt weiter zu telefonieren. Es ist nicht nötig, auf die Buchung zu warten. Mehr dazu in den Highlights zum Produkt.

Wer ist Prelado?

Das Unternehmen Prelado gehört zur Unternehmensgruppe Peaches aus Wiesbaden, die sich auf Prepaid Services spezialisiert haben. Die Gruppe arbeitet sowohl als Technologie-Unternehmen als auch als Anbieter von Lösungen für Prepaid-Aufladevorgänge.

Prelado bietet den Nutzern Auflademöglichkeiten für das Handy, wobei es hier vor allem um die Direktaufladung des Guthabens geht. Dabei stehen verschiedene Bezahlarten zur Verfügung. Das Besondere ist, dass eine kostenfreie Anzeige des Handy-Guthabens für Nutzer deutscher Mobilfunkanbieter erhältlich ist. Außerdem ist die Prepaid-Aufladung in Echtzeit möglich.

Highlights von Prelado

Prelado bietet zahlreiche Vorteile, mit denen sich das Unternehmen gegen die Konkurrenz abhebt. So ist es zum Beispiel nicht nötig, dass sich die Nutzer registrieren. Wer sein Guthaben aufladen möchte, kann das ohne Registrierung jederzeit vornehmen – in Echtzeit! Der Vorgang ist nicht mit Wartezeiten verbunden und das Telefonvergnügen wird nicht aufgrund eines mangelnden Guthabens eingeschränkt.

Zusätzliche Kosten fallen nicht an, lediglich der Betrag, der für das Aufladen des Guthabens ausgewählt wurde, muss gezahlt werden. Dabei gibt es verschiedene Arten zu zahlen: per Sofortüberweisung, mit Kreditkarte, per Giropay oder Paypal. Der Kunde hat die Wahl und legt seine Bezahlart selbst fest.

Sehr hilfreich ist die Möglichkeit der Anzeige des aktuellen Guthabens. Viele Prepaid-Nutzer kennen die leidige Situation: Man möchte wissen, wie viel Geld noch zum Telefonieren zur Verfügung steht und ruft die angegebene Servicenummer an. Nur leider wird dort erst einmal Werbung angesagt, dann folgt das Auswahlmenü und nach dem Wählen einer oder mehrerer Tasten kommt endlich die Information darüber, wie hoch das Guthaben noch ist. Mit Prelado wird das aktuelle Guthaben jedoch einfach angezeigt. Auch das ist übrigens kostenfrei möglich.

„Handy aufladen“ als Geschenkidee

Wer möchte, nutzt die Geschenkfunktion: Hier kann an Freunde oder Familie ein bestimmtes Guthaben einfach verschenkt werden. Für alle, die genau Bescheid wissen wollen, gibt es die Möglichkeit der Transaktionsverfolgung. Aufgelistet werden sämtliche getätigten Bestellungen und Aufladungen. Der Versand einer Quittung ist ebenso üblich und erfolgt per E-Mail an die angegebene Mailadresse.

Prelado kann jederzeit und an jedem Ort der Welt eingesetzt werden, denn die Verbindung ist über 3G oder WLAN möglich. Damit ist zudem gewährleistet, dass die Verbindungen schnell und ohne große zeitliche Verzögerungen möglich sind. Die Benutzeroberfläche ist gänzlich frei von Werbung – ein Vorteil, den so mancher Handynutzer durchaus zu schätzen wissen wird.

Weitere Details zu Prelado

Über Prelado kann bei vielen verschiedenen Prepaid-Anbietern ein Guthaben auf das Handy geladen werden. Dabei unterscheiden sich allerdings die Guthabenbeträge. Beispiele für Mobilfunkanbieter sind Vodafone, allmobil, blau.de, callmobile, BASE, congstar, easyTel, E-Plus, simyo, Tchibo Mobil, Saturn oder wir mobil. In der Regel besteht die Wahl zwischen einem möglichen Guthaben von 15, 20 oder 50 Euro, teilweise werden auch andere Beträge angeboten. Die aufgeladenen Beträge werden direkt gutgeschrieben und stehen für die Nutzung zur Verfügung.
Prelado bietet eine App, die mit iOS und Android kompatibel ist. In den üblichen App-Stores kann die Prelado-App kostenfrei heruntergeladen werden. Verschiedene Mobilfunkanbieter werden mit dieser App unterstützt, allerdings bei Weitem noch nicht alle. Diese App hilft zum Beispiel dem Besitzer eines Smartphones, sich sein Guthaben im Detail anzeigen zu lassen. Für Nutzer von Android-Betriebssystemen gibt es überdies verschiedene Widgets, die auf dem Startscreen installiert werden und die direkt Auskunft geben oder den Weg zu weiteren Anwendungen ebnen. Dank dieser App kann übrigens das Guthaben aufgeladen werden, hierfür wird das sogenannte In-App-Payment genutzt. Dafür muss lediglich eine Internetverbindung vorhanden sein.

Interessant: Die bereits angesprochenen Quittungen können jederzeit und beliebig oft angefordert werden.
Der Datenschutz wird bei Prelado großgeschrieben. Dazu trägt natürlich bei, dass keine Registrierung bei der Aufladung nötig ist. Die Daten, die für das Aufladen des Handy benötigt werden, können per SSL-Technologie übertragen werden. Dazu gibt es das 256-Bit-Zertifikat, welches die Sicherheit der Verbindung belegt. Wer sich dafür interessiert, bekommt seitens des Unternehmens gern Auskunft über die Erhebung von Daten, über deren Verarbeitung und Verwendung. Natürlich unterliegt das Unternehmen den Richtlinien für den Datenschutz in Deutschland und setzt alles daran, dass die Daten der Kunden, sofern sie überhaupt erhoben werden müssen, sicher sind.

Was tun bei Problemen beim Aufladen des Handy?

Immer wieder kommt es vor, dass die App von Prelado Fehlermeldungen anzeigt oder einfach nicht ausgeführt wird. Diese Einzelfälle werden seitens des Kundendienstes jedoch intensiv beobachtet und natürlich auch behoben. Softwarefehler werden von den Entwicklern nachgestellt, so kommen sie der Ursache auf die Spur. Natürlich werden die Fehler behoben und die App steht wieder zur freien Verfügung.

Außerdem kann es teilweise sein, dass nicht alle Zahlarten zur Verfügung stehen. Auch hier wird schnell reagiert und es stehen während dringend nötiger Wartungsarbeiten andere Bezahlarten zur Verfügung. Wenn also Probleme mit Prelado auftauchen, gilt es, sich sofort an den Support zu wenden. Das Team setzt sich damit auseinander und bietet innerhalb kürzester Zeit Lösungsmöglichkeiten an.

*Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/152925/umfrage/verteilung-von-prepaid-handys-und-vertragshandys/


Bildnachweis: © morguefile.com – hoodsie

Über 

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Tags: , , , , , , ,