Posted on 3. Mai 2017 in Einrichtung, My Home | Keine Kommentare

Mehr als 60 Jahre seines Lebens verbringt der Mensch in geschlossenen Räumen. Diese sind meist mit Möbelstücken ausgestattet. Umso wichtiger ist es, dass es sich um hochwertige und robuste Modelle mit einer natürlichen Basis handelt. ‚

Wann ist Massivholz eigentlich Massivholz?

Diese Frage dürfte sich wohl so gut wie jeder schon gestellt haben, der vor der Frage stand, welches Material er bei der Auswahl der Möbel für sich nutzen sollte. Dabei tritt immer wieder das Massivholz in den Vordergrund. Interessant ist die Frage, wann Holz eigentlich als Massivholz gilt. Dies ist sogar durch die DIN 68871 festgelegt. Diese Möbelbezeichnung besagt, dass Möbel dann als Massivholzmöbel bezeichnet werden können, wenn die Teile aus einer einzigen Holzart bestehen und die Möbelstücke nicht furniert sind.

Ausnahmen gibt es bei den Möbelstücken lediglich für die Schubladenböden sowie die Rückwände. Diese dürfen auch aus einem anderen Werkstoff gefertigt werden. Verwirrung stiften bei der Suche nach Möbelstücken jedoch die Bezeichnungen von „Echtholz“, die oft auch auf Möbelstücken zu finden sind, welche aus Faserplatten oder Spanplatten bestehen. Tatsächlich dürfen Möbel als Echtholz bezeichnet werden, wenn auch Echtholz darin verarbeitet wurde. Allerdings handelt es sich hier dann noch nicht um Massivmöbel. Wer also wirklich spezielle Massivholzmöbel sucht, der sollte darauf achten, dass auch diese Bezeichnung vorhanden ist.

 Interessant ist die Frage, wann Holz eigentlich als Massivholz gilt. Dies ist sogar durch die DIN 68871 festgelegt. Diese Möbelbezeichnung besagt, dass Möbel dann als Massivholzmöbel bezeichnet werden können, wenn die Teile aus einer einzigen Holzart bestehen und die Möbelstücke nicht furniert sind. (#01)

Interessant ist die Frage, wann Holz eigentlich als Massivholz gilt. Dies ist sogar durch die DIN 68871 festgelegt. Diese Möbelbezeichnung besagt, dass Möbel dann als Massivholzmöbel bezeichnet werden können, wenn die Teile aus einer einzigen Holzart bestehen und die Möbelstücke nicht furniert sind. (#01)

Die Problematik mit der Feuchtigkeit

Auch wenn Massivholzmöbel sehr viele Vorteile mit sich bringen, so ist es wichtig, auch über die Eigenschaften informiert zu bleiben, die zu Problemen führen können. So ist eine der wichtigsten Eigenschaften die Reaktion auf Feuchtigkeit. Sie sind in der Lage, diese aufzunehmen und wieder abzugeben. Das wird durch die offene Oberfläche unterstützt. Der Effekt hängt von der Temperatur der Umgebung ab. Auch die Umgebungsfeuchtigkeit hat einen Einfluss auf den Effekt. Wenn diese sehr hoch ist, dann wird durch die Oberfläche die Feuchtigkeit in großer Menge aufgenommen. Das hat aber auch eine Auswirkung auf die Möbelstücke. Sie quellen auf. Das heißt, sie dehnen sich aus und werden dadurch auch größer. Ist die Feuchtigkeit in der Umgebung gering, dann wird die Feuchtigkeit durch die Möbel wieder abgegeben. Für das Raumklima sind das besonders gute Eigenschaften. Allerdings sind die Effekte, wie das Aufquellen der Möbel oder deren Reduzierung, für die Hersteller oft eine Herausforderung. Sie setzen auf besondere Konstruktionen, die diesen Effekt reduzieren.

Dennoch sollten auch Nutzer der Massivholzmöbel darauf achten, dass diese in einem guten Raumklima stehen. Dieses sollte weder zu feucht, noch zu trocken sein. Wenn die Möbel gerade erst einziehen, dann sollten vorhandene Möbel oder auch Schubladen erst einmal offen gelassen werden. So wird verhindert, dass sich das Holz verbiegt.

Neben dem Einfluss von Feuchtigkeit, ist auch der Einfluss von Licht nicht zu unterschätzen. So reagieren Massivholzmöbel ganz besonders stark auf die Bestrahlung durch Licht. Stehen sie in der Sonne und zwar häufiger oder sogar dauerhaft, dann wird sich die Farbe verändern. (#02)

Neben dem Einfluss von Feuchtigkeit, ist auch der Einfluss von Licht nicht zu unterschätzen. So reagieren Massivholzmöbel ganz besonders stark auf die Bestrahlung durch Licht. Stehen sie in der Sonne und zwar häufiger oder sogar dauerhaft, dann wird sich die Farbe verändern. (#02)

Der Einfluss von Licht auf Massivholzmöbel

Neben dem Einfluss von Feuchtigkeit, ist auch der Einfluss von Licht nicht zu unterschätzen. So reagieren Massivholzmöbel ganz besonders stark auf die Bestrahlung durch Licht. Stehen sie in der Sonne und zwar häufiger oder sogar dauerhaft, dann wird sich die Farbe verändern. Das kann ein Effekt sein, der sogar gewünscht wird. Möchte man dagegen, dass die Möbel nicht durch das Licht verändert werden, dann sollten sie vor allem vor dem direkten Sonnenlicht geschützt werden.

Damit die Oberfläche, egal bei welcher Farbe, in ihrem Aussehen klassisch und schön bleibt, sollte das Holz mit einer speziellen Pflege in regelmäßigen Abständen bearbeitet werden. Je nach Hersteller kann es sein, dass unterschiedliche Pflegemittel empfohlen werden. Man sollte sich an die Vorgaben des Herstellers halten und nicht mit anderen Mitteln das Holz bearbeiten. Das kann zu unschönen Veränderungen führen.

Wer sich schon einmal darüber geärgert hat, dass auf den Möbelstücken immer Staub liegt, der wird die Massivholzmöbel ebenfalls sehr zu schätzen wissen. Die Möbelstücke haben durch ihre Offenporigkeit den Vorteil, dass sie den Staub nicht anziehen. Das heißt, die elektrostatische Aufladung findet nicht statt.

Wer sich schon einmal darüber geärgert hat, dass auf den Möbelstücken immer Staub liegt, der wird die Massivholzmöbel ebenfalls sehr zu schätzen wissen. Die Möbelstücke haben durch ihre Offenporigkeit den Vorteil, dass sie den Staub nicht anziehen. Das heißt, die elektrostatische Aufladung findet nicht statt.(#03)

Die Vorteile der Massivholzmöbel

Massivholzmöbel haben eine lange Liste an Vorteilen, die sie mitbringen. Besonders bekannt ist vor allem das natürliche Aussehen. Der Trend bei der Einrichtung geht zurück zur Natur. Natürlich wohnen sorgt für ein erhöhtes Wohlbefinden. Holz hat einen ganz besonderen Einfluss auf den Menschen. Daher wird es bereits seit Jahrtausenden verwendet, um Möbel und ganze Häuser zu bauen. Auch für Saunen wird massives Holz eingesetzt, damit die optimalen Eigenschaften genutzt werden können.

Doch Massivholz hat noch mehr Vorteile, als einfach nur ein schönes Aussehen. So fühlen sie sich ganz besonders an. Durch die fehlende Furnierung strahlen sie immer Wärme aus. Wenn man mit der Hand über das Holz fährt, hinterlässt es ein angenehmes Gefühl. Zudem sind die Möbelstücke besonders strapazierfähig. Wenn die Möbelstücke Kratzer haben oder auch Beschädigungen, dann ist es möglich, sie einfach zu schleifen und die Oberfläche auf diese Weise wieder zu bereinigen. Gerade im Zusammenleben mit Kindern ist das natürlich ein echter Vorteil. Aber auch sonst sind die Möbel besonders robust und stabil. Sie nehmen nichts übel. So braucht man beim Wohnen mit den Möbeln nicht ständig Sorge haben, dass sie kaputt gehen.

Wer sich schon einmal darüber geärgert hat, dass auf den Möbelstücken immer Staub liegt, der wird die Massivholzmöbel ebenfalls sehr zu schätzen wissen. Die Möbelstücke haben durch ihre Offenporigkeit den Vorteil, dass sie den Staub nicht anziehen. Das heißt, die elektrostatische Aufladung findet nicht statt. Gleichzeitig ist die Offenporigkeit auch einer der Gründe dafür, dass die Möbel eine antibakterielle Wirkung haben. Damit sind sie auch sehr gut für Allergiker geeignet.

Video:Bienenwachs, Antikwachs, Möbelwachs, selber herstellen

Die Nachhaltigkeit als wichtiger Faktor

Das Aussehen und die Eigenschaften spielen natürlich eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Möbel. Gleichzeitig ist es aber auch die Nachhaltigkeit, die den Möbelstücken ihren Charme verleiht. So werden Möbel aus Massivholz aus einem Rohstoff gefertigt, der nachwächst. Oft greifen die Hersteller zudem ausschließlich auf natürliche und ressourcenschonende Verfahren für die Herstellung zurück. Auch dies ist ein guter Faktor. So werden Energiekosten eingespart. Durch die fehlende Nutzung von Giftstoffen oder auch anderen künstlichen Komponenten wird auch die Umwelt geschützt. Wer bei der Auswahl seiner Möbelstücke Wert darauf legt, dass diese robust und haltbar, schön anzusehen sind und auch der Umwelt nicht schaden, der liegt mit Massivholzmöbeln genau richtig.

Video:Möbel Pflege-Öl UniversaL

Die richtige Pflege der Massivholzmöbel

Wie schon kurz angeschnitten, ist eine wichtige Pflege besonders wichtig, um die Schönheit und die Natürlichkeit der Möbel zu erhalten. Dabei ist es ganz egal, ob man die massiven Möbelstücke für die Küche oder für das Schlafzimmer einsetzt. Viele Nutzer greifen gerne auf Öl zurück. Öl ist eine sehr beliebte Pflege, da es die offenen Poren der Möbel nicht verschließt. Das heißt, das Möbelstück behält seine atmungsaktiven Eigenschaften. Gleichzeitig verhindert das Öl, dass Feuchtigkeit oder auch Fett in die Möbel eindringen können. Bei Öl ist es aber so, dass die Möbel immer wieder nachbehandelt werden müssen. Das kostet viel Zeit, deren Investition sich aber lohnt.

Eine weitere Möglichkeit ist der Griff zu Wachs oder zu Ölmischungen. Oft werden direkt auch Mischungen aus Öl und Wachs angeboten. Meist kommt Leinöl zum Einsatz. Wird diese Mischung verwendet, dann haben die Möbel einen besonders hohen Schutz vor Feuchtigkeit, Fett und auch vor Abnutzung. Hier ist jedoch zu bedenken, dass durch das Wachs die Atmungsaktivität der Möbel nachlässt. Zudem verlieren sie einen Teil ihrer feuchtigkeitsregulierenden Eigenheiten. Interessant zu wissen: Durch den Einsatz von Wachs glänzt die Oberfläche besonders schön. Wenn dagegen Öl genutzt wird, dann ist die Oberfläche eher matt.

Übrigens: Auch eine Lackierung kann für die Massivholzmöbel verwendet werden. Mit Buntlack kann den Möbelstücken auch gleich noch ein anderes Aussehen gegeben werden, wenn der natürliche Charakter nicht mit der Einrichtung harmoniert.


Bildnachweis:©Shutetrstock-Titelbild: yampi  -#01:Gordon Swanson -#02: Artazum  -#03: Artazum

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Tags: , , , , , , , ,