Posted on 17. Okt 2017 in Finanzen | Keine Kommentare

Auf den Forex Märkten kommt es im Vergleich zur nationalen Börse und zum DAX zu höheren Unterschieden der Kurse. Diese hohen Schwankungen führen zu einem größeren Risiko, sie eröffnen aber auch besondere Profitchancen. Genau das macht das Realtime Trading mit Devisenkursen so interessant.

Bei der Saxo Bank handelt es sich um einen Online-Broker mit Sitz in Dänemark, der es auch Einsteigern ermöglicht, mit Wertpapieren zu handeln.

Zur Verfügung stehen unter anderem:

  • Aktien,
  • Futures,
  • Fonds,
  • Devisen,
  • Differenzkontrakte.

Verschiedene Realtime Modelle für den Devisenhandel

Es gibt drei Hauptformen für den Handel mit Devisenkursen. Bei dem Market-Maker Prinzip kommen die Kurse von den Brokern, die den Markt bestimmen. So kann es zu Abweichungen zu den Kurswerten auf dem realen Interbankenmarkt kommen. In diesem Fall hängen die Brokerkurse also nicht mit der Realität auf dem Börsenmarkt zusammen. Diese Form des Devisenhandels ist in den letzten Jahren zurückgegangen.

Das zweite Modell ist das Straight Through Processing, kurz STP. Die Orders werden üblicherweise nur an eine Bank weitergeleitet, wobei es sich dabei oft um internationale Großbanken handelt. Allerdings steht den Kunden immer nur die Angebote dieser einen Bank zur Auswahl, sodass diese konkurrenzlos sind. Bei dem klassischen Devisenhandel hat man hingegen Zugang zu den Angeboten des gesamten Interbankenmarkts.

Die Kursangebote der unterschiedlichen Liquiditätsgeber beziehen sich auf die entsprechenden Währungspaare, sodass die Kunden den optimalen Preis wählen können. In einer Software werden die Kurswerte in Realtime an die Kunden weitergegeben. Bei diesem Modell mit den optimalen Bid- und Ask-Kursen spricht man vom „Electronic Communication Network“, kurz ECN.

Es gibt drei Hauptformen für den Handel mit Devisenkursen. Bei dem Market-Maker Prinzip kommen die Kurse von den Brokern, die den Markt bestimmen. (#01)

Es gibt drei Hauptformen für den Handel mit Devisenkursen. Bei dem Market-Maker Prinzip kommen die Kurse von den Brokern, die den Markt bestimmen. (#01)

Ein Beispiel für Realtime Devisenkurse Saxo: Die Entwicklung von Silber und Gold

Die Experten der Saxo Bank sind für aussagekräftige Prognosen bekannt. Das zeigt sich beispielsweise bei dem folgenden Fall, in dem laut dem Saxo-Rohstoffexperten Ole Hansen der Kursanstieg von Silber die Entwicklung des Goldwerts übersteigen sollte. Tatsächlich zeigt Silber im Jahr 2016 einen stärkeren Anstieg auf dem Chart als Gold.

Die Realtime Devisenkurse von Saxo halten die privaten Anleger stets auf dem aktuellen Stand. So wissen sie stets über die Rohstoffindizes und anderen Kurswerte Bescheid und können gegebenenfalls die nächsten Schritte einleiten. Details zu den wirtschaftlichen Informationen helfen dabei, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Wenn der Bloomberg-Rohstoffindex zwei Wochen hintereinander im Plus endet, gibt es weitere Entwicklungen, die in die Kursschwankungen hineinspielen. Diese kompensieren den steigenden Dollarkurs.

Video: Trading Bitcoin – Grundlagen Markets com Bitcoin Handel

Forex Trade, die Gold-Silber-Ratio und die internationalen Einflüsse auf die Devisenkurse

Im Forex Trade haben außerdem die Handelsdaten aus China und anderen wirtschaftsstarken Ländern großen Einfluss auf die Charts. Ein Wachstum in Asien ist ein Hinweis auf die stabilisierte Wirtschaftslage, kann aber gleichzeitig auf die weiterhin verstärkte Verschuldung der internationalen Wirtschaft hindeuten. Der Anstieg bei der Nachfrage nach Industriemetallen wirkt sich direkt auf die Kursentwicklung aus, ebenso wie Einbußen bei der Produktion im Getreidesektor.

Bei dem Goldpreis zeigt der Chart seit längerer Zeit eine deutliche Seitwärtsbewegung. Rohstoffe gelten ohnehin als relativ sichere und sich langsam entwickelnde Wertanlage im Vergleich zu Aktien, trotzdem hat sich Gold in den letzten Jahren teilweise durch starke Aufwärtsbewegungen in den Mittelpunkt geschoben. Dann jedoch kam der Umschwung auf Silber. Dieses ist günstiger als Gold und damit auch für Kleinanleger sehr interessant.

Im Februar lag die Gold-Silber-Ratio bei 83 Feinunzen Silber auf 1 Feinunze Gold: Das ist ein Höchststand, der die ohnehin schon starke Nachfrage nach dem Rohstoff Silber weiterhin aufrecht erhält. Der internationale Goldpreis bleibt dabei stabil, doch Silber entwickelt sich weiter nach oben. Wenn die Kurssteigerungen weitergeführt werden sollen, wäre eine reduzierte Ratio zugunsten des Silbers ein sinnvoller Weg.

Dann jedoch kam der Umschwung auf Silber. Dieses ist günstiger als Gold und damit auch für Kleinanleger sehr interessant. (#02)

Dann jedoch kam der Umschwung auf Silber. Dieses ist günstiger als Gold und damit auch für Kleinanleger sehr interessant. (#02)

Internationale Entwicklungen und ihre Relevanz für Realtime Devisenkurse Saxo

Die Finanz- und Wirtschaftsexperten der Saxo Bank haben stets die internationalen Veränderungen im Blick, um die Trader optimal beraten zu können. Die Kürzungen in der US-Produktion haben beispielsweise zuerst den Ölpreis nach oben getrieben, bis er ein Vier-Monats-Hoch erreichte. Dann führte das Meeting der OPEC mit den Non-OPEC-Staaten zu einer Verschlechterung der Stimmung. Es kam zu zahlreichen Gewinnmitnahmen, sodass der Anstieg unterbrochen wurde. Nun geht es darum, das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage zu wahren, damit es zu keinem Kurseinbruch kommt. Nur so können die Produktionsverluste in den USA gebremst werden, die zwischenzeitlich bei 600.000 Barrel am Tag lagen.

Im gleichen Zeitraum informierte Bloomberg die Broker und Anleger über die Erhöhung der Öllieferungen aus dem Iran. Im April sollen es rund 2 Millionen Barrel täglich gewesen sein. Wenn diese Zahlen stimmen, wäre es schwierig, das Gleichgewicht auf dem internationalen Ölmarkt wiederherzustellen. Lieferengpässe auf der einen Seite und rückläufige Produktionszahlen auf der anderen können jedoch die positive Entwicklung erschweren.

Nicht immer lassen sich diese Ereignisse oder auch nur die Devisenkurse vorhersehen, was das Realtime Trading schwierig macht. Möglicherweise ist das ein Grund, warum einige Anleger lieber Fonds kaufen, die sich aus mehreren Anteilen zusammensetzen und ein entsprechend niedrigeres Risiko haben.

Wie Realtime Trading aussehen kann

Beim Echtzeit-Trading von Saxo und anderen Anbietern steht den Nutzern ein übersichtliches Charting-Tool zur Verfügung. Für die erfahrenen Anleger, die schnell agieren möchten, ist es wichtig, dass die Aktualisierungen eines solchen Charts möglichst häufig stattfinden. In ihrem Browser können die jederzeit die Kursentwicklung verfolgen. Oft laufen gleichzeitig wichtige Ticker-Meldungen in einer Leiste über den Bildschirm.

Zudem helfen zusätzliche Systeme dabei, keine wichtigen Nachrichten oder Kursänderungen zu verpassen:

  • Indikatoren verbessern die Übersicht,
  • Währungsrechner erleichtern kurzfristige Entscheidungen,
  • komplexe Funktionen sortieren die Aktien und Marktsegmente,
  • Scans von bestimmten Candlestick-Mustern funktionieren als zyklische Filter.

Je nachdem, ob man täglich mehrere Orders ausführt oder nur gelegentliche Veränderungen des Depots ausführt, muss man etwas mehr oder weniger Zeit für das Trading einplanen. Die jeweiligen Tools helfen dabei, den Überblick zu behalten und sofort die steigenden Aktien und die Verlierer zu erkennen. Genau hierbei helfen die Realtime Devisenkurse von Saxo.

In ihrem Browser können die jederzeit die Kursentwicklung verfolgen. (#03)

In ihrem Browser können die jederzeit die Kursentwicklung verfolgen. (#03)

Anlagemöglichkeiten: Von Rohstoffen über Devisenkurse zu Bitcoins

Manche Trader entscheiden sich für die herkömmlichen Anlageformen. Sie setzen auf Fonds oder DAX Aktien, die sie zum möglichst kleinen Preis kaufen und zu einem höheren Wert wieder verkaufen. Wer auf Realtime Devisenkurse setzt, hat ein erhöhtes Risiko, dafür ist ein ständiger Zugriff auf das Depot möglich, sodass man seine Posten zu jedem Zeitpunkt verkaufen kann. Etwas riskanter sind Optionsscheine, die sozusagen eine Hebelwirkung haben.

Rohstoffe und Futures bieten sehr viel Transparenz und ermöglichen es den Anlegern, im Bedarfsfall sofort zu handeln. Hier ist es wichtig, auf die Meldungen der Wirtschaftsexperten zu achten. Selbst wenn deren Prognosen nicht immer stimmen, wirkt sich eine positive oder negative Nachricht auf die Aktivitäten auf dem Markt aus. Zudem spielen die Realtime Devisenkurse eine wesentliche Rolle, wenn man auf dem internationalen Markt investiert. Sie beeinflussen durch den zusätzlichen Umrechnungskurs den effektiven Wert der Geldanlage.

Bitcoins haben als digitale Währung bisher nur eine geringe Akzeptanz. Sie basieren auf komplexen Kalkulationsprozessen, die ihre Zeit brauchen. Auf diese Weise soll eine mögliche Inflation vermieden werden. Auf vielen Internetplattformen funktionieren die Bitcoins wie eine herkömmliche Währung. Als alternatives Geldsystem werden sie anders behandelt als die Devisen. Das soll zukünftig die finanziellen Aktivitäten vereinfachen und außerdem Kosten senken.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: ricochet64 – #01: Bankoo – #02: Olivier Le Moal – #03: William Potter

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.