Posted on 12. Sep 2017 in Top | Keine Kommentare

Wer auf der Suche nach einem guten Anbieter zur Platzierung von Sportwetten ist, sollte sich nicht nur den Umfang der Wettangebote auf der Internetseite des Buchmachers anschauen, sondern auch die Themen Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit hinterfragen.

Alles dreht sich ums Geld: Ein- und Auszahlunge11n bei Wetten

Alles steht und fällt mit der Einzahlung – wer kein Geld auf sein Wettkonto bringt, kann keine Wetten platzieren. Wichtig ist, dass die Einzahlung möglichst einfach funktioniert und dass es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten gibt. Neben der Kreditkarte sollten auch Sofortüberweisung, Lastschrift (Banküberweisung), Paypal sowie weitere Zahlungsmöglichkeiten angeboten werden.

Auch die Auszahlung sollte so einfach wie möglich – am besten mit einem Klick – vonstattengehen. Achten Sie darauf, ob der Anbieter die Auszahlung erst ab einem bestimmten Mindestguthaben vornimmt. Sollte das der Fall sein, können Sie vor Erreichen der Mindestsumme keine Auszahlung vornehmen und haben von Ihrem Gewinn der letzten Wette rein gar nichts.

Ein Hinweis auf Seriosität: Die großen Kreditkartennamen wie Visa oder MasterCard sowie Paypal sind als Zahlungspartner für ihre Vertrauenswürdigkeit bekannt. Hier muss niemand befürchten, dass es zu Schwierigkeiten mit den Einzahlungen kommen könnte! Sind die entsprechenden Zahlungsmittel gelistet, können Sie davon ausgehen, es mit einem seriösen Anbieter zu tun zu haben.

Video: #3.1 – Was ist Value und wie berechnet man den für Sportwetten

Support bei seriösen Wettanbietern

Beim Wetten kommt es oft auf Schnelligkeit an. Dumm nur, wenn Probleme auftreten und der Support nicht erreichbar ist. Gute Wettanbieter offerieren mehrere Kontaktmöglichkeiten, zu denen auch der Live-Chat und das Telefon gehören sollten. Wer nur den Kontakt per E-Mail anbietet, ist weniger gut als Wettpartner geeignet. Der Grund: Nicht selten vergehen Tage, bis endlich eine Antwort auf die gestellte Frage eintrifft und dann kann es für den Einzelfall schon zu spät sein. Hilfe in Echtzeit sollte generell angeboten werden, wenn ein Buchmacher für sich beansprucht, seriös und kundenfreundlich zu sein.

Wichtig: Achten Sie auch auf die Firmenadresse! Diese sollte bei den Kontaktmöglichkeiten zu finden sein, alternativ wenigstens im Impressum genannt werden. Eine vertrauenswürdige Firma wird ihre Adresse nennen, auch wenn Rückfragen per Post heute nicht mehr zeitgemäß sind.

Ganz schlecht sind standardisierte oder gar automatisierte Antworten. Mit diesen ist niemandem geholfen, am allerwenigsten denjenigen, der eine spezifische Frage hatte. Gibt es hingegen den Telefon-Support, so wird es schwerer, Kunden mit Standard-Antworten abzuspeisen. Hier sind reelle Antworten gefragt, die in Echtzeit helfen, das Problem zu lösen.

Die Internetseite des Buchhalters

Beim Essen sagt man, das Auge isst mit. In anderen Bereichen des täglichen Lebens ist das nicht anders und so stellt sich auch beim Platzieren von Wetten das Problem, dass das Auge etwas geboten bekommen will. Nichts Aufregendes, natürlich. Vielmehr geht es darum, dass sich das Auge auf der Internetseite des Anbieters zurechtfinden will. Ein vertrauenswürdiges Angebot für Sportwetten zeigt sich aufwendig und durchdacht, dennoch leicht zu bedienen und mit einer hervorragenden Orientierungsmöglichkeit. Natürlich könnten theoretisch auch Betrüger hinter einer tollen Website stecken. Doch eine solche macht Mühe und kostet vor allem Geld – Geld, welches Betrüger kaum in den Mengen ausgeben würden, um eine ausgezeichnete Internetseite zu gestalten.

Allerdings ist es auch so, dass teilweise seriöse Anbieter hinter einer schlecht aufgemachten Webseite stecken. Daher sollte der Internetauftritt nie das alleinige Entscheidungskriterium werden, sondern mit weiteren Aspekten kombiniert werden. Sehr hilfreich ist es dabei auch, Erfahrungsberichte auf sportwetten.org in die Beurteilung einzubeziehen, denn von den Erfahrungen anderer können Sie nur profitieren.

Natürlich werden Sie kaum Berichte darüber finden, wie viele Kunden jeder Wettanbieter im Einzelnen hat. Fangen Sie daher am besten damit an, sich nach Erfahrungsberichten im Netz umzusehen und diese genauestens zu lesen. (#01)

Natürlich werden Sie kaum Berichte darüber finden, wie viele Kunden jeder Wettanbieter im Einzelnen hat. Fangen Sie daher am besten damit an, sich nach Erfahrungsberichten im Netz umzusehen und diese genauestens zu lesen. (#01)

Wie viele Kunden zählt der Anbieter?

Natürlich werden Sie kaum Berichte darüber finden, wie viele Kunden jeder Wettanbieter im Einzelnen hat. Fangen Sie daher am besten damit an, sich nach Erfahrungsberichten im Netz umzusehen und diese genauestens zu lesen. Über bekannte Anbieter finden sich unzählige Eintragungen, anhand deren Sie sich ein exaktes Bild über den Buchmacher machen können. Nutzen Sie aber nicht nur ein Forum, sondern schauen Sie nach verschiedenen Beurteilungen, Tests und Erfahrungsberichten im Netz. Sehr interessant dabei ist, dass sich gerade die Meldungen, die die Seriosität des Buchmachers anzweifeln, besonders schnell und umfassend verbreiten.

Haben Sie ansonsten ein gutes Bild dieses Anbieters gehabt, lassen Sie sich nicht in die Irre führen und hinterfragen Sie die Horror-Storys. Versuchen Sie auch, etwas über den Kundenstamm bzw. die Anzahl der Wettkunden herauszufinden. Anbieter mit einem großen Kundenstamm sind in der Regel seriös, denn: Ließen sich tatsächlich so viele Menschen in die Irre führen? Einige Buchmacher zählen mehrere Millionen Kunden, da liegt der Verdacht nahe, dass es sich um einen seriösen Buchmacher handelt.

Werbeverhalten des Anbieters

Die öffentliche Präsenz des Buchmachers ist ein entscheidendes Indiz für Seriosität. Werbespots in Fernsehen und Rundfunk, Internetwerbung und Werbeanzeigen in Zeitschriften stehen für die öffentliche Präsenz und dafür, dass sich der Anbieter in der Öffentlichkeit bekannt machen will.

Wichtig ist natürlich die Art der Internetseiten bzw. der Zeitschriften, auf und in denen geworben wird.
Werbeschaltungen verlangen ein gewisses Kapital und sind je nach Medium nicht gerade günstig. Wer hier regelmäßig wirbt, muss über entsprechende Einnahmen verfügen, was wiederum für ein seriöses Unternehmen spricht.

Ein weiterer Hinweis sind Sponsoring-Aktivitäten. Namhafte Sportvereine lassen die Namen von Wettanbietern auf Trikots und Werbetafel drucken – mit Sicherheit wurden die Wettanbieter zuvor gründlich überprüft.

Video: Die dunkle Seite des Booms mit Sportwetten | Report Mainz | Das Erste

Auf die Lizenzierung achten

Das Thema der Lizenzen ist in der Welt der Sportwetten von größter Bedeutung. Nur der Anbieter, der auch die richtigen Lizenzen innehat, garantiert die spätere Auszahlung der Gewinne. Ein seriöser Anbieter wird immer seine Wettlizenz vorzeigen können – darauf sollten vor allem Neuspieler in jedem Fall achten. Die Lizenz sagt aber nicht nur etwas darüber aus, dass der Anbieter vertrauenswürdig ist, sondern auch, dass er sich gewissen Standards unterworfen hat, die in der Branche verlangt werden und die einer regelmäßigen Kontrolle unterliegen. Viele Buchmacher haben ihren Sitz in Malta, daher finden sich hier auch die begehrtesten Lizenzen. Gerade die maltesische Lizenz ist heiß begehrt, sagt sie doch aus, dass sich ihr Inhaber den gängigen Standards unterworfen hat und dass es sich um ein „sicheres“ Unternehmen handelt.

Viele Buchmacher haben sogar noch weitere Lizenzen auf Lager und warten zum Beispiel mit einer Ausgabe aus Großbritannien auf. Ein besonderes Qualitätsmerkmal ist natürlich die deutsche Lizenz – doch die haben nur sehr wenige Anbieter.

Wie werden Daten geschützt?

Immer wieder sind Meldungen von Hackern zu hören, die sich in Datennetze eingeklinkt haben und dort sensible Daten stehen. Doch es sind vor allem die allzu offensichtlichen Lecks, die zu den Datenverlusten führen. Hier ein Rechner, der nicht vor dem Zugriff durch andere geschützt ist, dort eine Datei, die nicht geschlossen wurde. Was im Kleinen am heimischen PC üblich ist, kann natürlich auch in großen Unternehmen geschehen. Bestenfalls aber nicht beim Wettanbieter, denn er hat eine Menge an sensiblen Daten gespeichert.

Seriöse Wettanbieter geben gern Auskunft darüber, welche Sicherheitsvorkehrungen sie getroffen haben und welche Systeme für mehr Sicherheit eingesetzt sind. Achten Sie in dem Zusammenhang auf das SSL-Zertifikat, welches eine sichere Verbindung herstellt und die Inhalte nur verschlüsselt nach draußen gelangen lässt. Das Zertifikat ist in der Lage, festzustellen, welcher Server genutzt wird und welche Algorithmen zum Einsatz kommen, ob die Daten vollständig sind oder nur in Teilen an den Empfänger gehen.

Dabei ist noch ein Thema wichtig, welches ebenfalls die Sicherheit der Nutzer betrifft, welches aber nicht mit technischen Maßnahmen angegangen werden kann: die Spielsucht. Der Glücksspielstaatsvertrag soll mit seiner Regelung von 2012 dazu dienen, dass dem Thema Spielsucht mehr Raum gegeben wird – viele Spieler haben psychische Probleme und flüchten sich in eine Scheinwelt. Ein vertrauenswürdiger Anbieter wird Präventivmaßnahmen nennen oder sogar anbieten.

Möglich ist das zum Beispiel in der Form, dass ein Limit für Wetteinsätze voreingestellt ist. Der Nutzer kann dann nur bis zu diesem Limit Wetten abschließen, möchte er mehr als Wetteinsatz verwenden, muss dies in den Einstellungen geändert werden. Es ist damit unmöglich, unüberlegte Wetteinsätze zu tätigen. Immerhin ist die Chance, dass das Geld über einen Gewinn wiederkommt, nicht unbedingt allzu hoch.

Über die Geschichte des Anbieters

Natürlich ist nicht jedes junge Unternehmen automatisch unseriös. Allerdings steht bei einigen Start-ups der Verdacht im Raum, nicht ganz vertrauenswürdig zu sein. Eine längere Firmengeschichte ist daher ein gutes Aushängeschild und steht für Seriosität. Eine Firma, die sich schon lange auf dem Markt behaupten kann, arbeitet in der Regel nicht mit unlauteren Maßnahmen oder gar über Betrug. Alteingesessene Wettunternehmen haben damit deutlich bessere Karten gegenüber neu gegründeten, denn gerade dann, wenn es ums Geld geht, spielt Tradition eine große Rolle. Wer mit Sportwetten Geld verdienen möchte, muss sich am Markt etablieren und das kostet Zeit. Die Reputation kommt nicht von heute auf morgen und muss erarbeitet werden.

Heute sind sogar einige Unternehmen am Markt vertreten, die schon lange vor der Zeit der Internetwetten erfolgreich waren. Sie besitzen eine lange und traditionelle Geschichte und haben sich den jeweiligen Gegebenheiten der Zeit immer angepasst. Allerdings bleibt zu sagen, dass die Firmengeschichte nicht hundert Jahre oder noch mehr zurückreichen muss, um als vertrauenswürdiges Unternehmen eingestuft zu werden. Auch die Wettanbieter, die erst um die Jahrtausendwende ins Geschäft einstiegen, können bereits als Traditionsunternehmen bezeichnet werden.

Heute sind sogar einige Unternehmen am Markt vertreten, die schon lange vor der Zeit der Internetwetten erfolgreich waren. Sie besitzen eine lange und traditionelle Geschichte und haben sich den jeweiligen Gegebenheiten der Zeit immer angepasst. (#02)

Heute sind sogar einige Unternehmen am Markt vertreten, die schon lange vor der Zeit der Internetwetten erfolgreich waren. Sie besitzen eine lange und traditionelle Geschichte und haben sich den jeweiligen Gegebenheiten der Zeit immer angepasst. (#02)

Transparentes Geschäftsverhalten wichtig

Firmengeschichte ist ein Punkt, der bei der Beurteilung der Seriosität einfließen kann. Doch es gibt noch weitere Kriterien, anhand derer sich die Sicherheit des Wettens bei dem einen oder anderen Anbieter bestimmen lässt. Vor allem die Finanzkraft des Unternehmens zählt hier mit hinein, auch dessen Größe ist wichtig. Des Weiteren sollten Sie die Rechtsform des Anbieters beachten – ein Einzelunternehmen sollte nicht hinter dem Buchmacher stehen. Den größten Pluspunkt bekommen hierbei Aktiengesellschaften, die bereits an der Börse notiert sind. Der Vorteil: Sie müssen schon aus Gründen der aktuellen Rechtsprechung eine erhöhte Transparenz vorweisen. Anleger profitieren davon ohnehin, doch auch für den Gelegenheitswetter ist Transparenz von Vorteil.

Nun ist es natürlich nicht so, dass ein Unternehmen nur dann transparent ist, wenn es an der Börse notiert ist – auch ohne Börsengang kann ein Wettanbieter für Klarheit sorgen. Nutzen Sie dann für Auskünfte zum Beispiel die Firmenbiografie, die hoffentlich auf der Webseite des Anbieters zu finden ist. Der Eindruck von Vertrauenswürdigkeit wird verbessert, wenn der Anbieter möglichst weit ins Detail geht. Er sollte über seinen gesamten Werdegang berichten, sollte zum Mitarbeiterteam und zu Veränderungen im Unternehmen Stellung nehmen.

Muss der Anbieter alle Punkte erfüllen?

Der Wettanbieter muss natürlich nicht alle diese Kriterien erfüllen, um seriös und vertrauenswürdig zu sein. Sie geben aber eine gute Leitlinie an die Hand, anhand derer sich ein Laie ein ungefähres Bild vom Anbieter verschaffen kann. Sobald Sie den Eindruck bekommen, dass etwas nicht klar ist, dass nicht mit offenen Karten gespielt wird oder sobald es Unklarheiten in puncto Finanzen gibt, sollten Sie die Finger von diesem Anbieter lassen und sich besser einem anderen zuwenden. Die Auswahl ist groß und die Liste der guten Buchmacher lang.

Da findet sich auch für den Wetter etwas, der nur gelegentlich und um kleine Einsätze spielen will. Etablierte Unternehmen erfüllen in der Regel die meisten der hier genannten Punkte, daher sind sie für den Einstieg in die Welt der Sportwetten sicherlich am ehesten zu empfehlen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Production Perig#01:  REDPIXEL.PL-#02:  wavebreakmedia

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.