Kanada-Urlaub: von Vancouver zum Jasper National Park und Banff National Park

0

Wir beschlossen, von Vancouver aus in Richtung Süden zu starten zur Vancouver Island, ein oder zwei Stationen auf Vancouver Island anzufahren und dann zurück zum Festland und nord-östlich in Richtung Jasper zu fahren. Die Region Jasper National Park und Banff National Park hatten wir uns vorgenommen und einen Abstecher nach Amerika wollten wir auch gerne machen, deshalb entschieden wir uns, von Banff nach Kelowna, dann nach Seattle und wieder zurück nach Vancouver.

Die Zwischenstopps kann man sich ja dann spontan aussuchen, dachten wir uns, dann wird es auch nicht langweilig. Immerhin hatten wir mit dem Wohnmobil unser Bett ja immer dabei und mussten uns keine Sorgen über den nächsten Schlafplatz machen. Trotzdem war diese Art von Reise für uns etwas ganz neues und deshalb wollten wir natürlich schon im Vorfeld auf alle Eventualitäten gefasst sein und uns genauestens informieren. Hier die wichtigsten Punkte, die ihr bei eurer Planung für eine Kanada-Rundreise mit dem Wohnwagen beachten solltet:

Führerschein:

In Kanada gibt es eine Vereinbarung über die Anerkennung des Deutschen Führerscheins bis zu einer Dauer von drei Monaten, das heißt, Sie brauchen nicht unbedingt einen internationalen Führerschein, schaden kann es aber nicht, so einen zu haben.

Adapter:

In Kanada gibt es andere Steckdosen als hier in Deutschland, deshalb empfiehlt es sich, einen US-Adapter mitzunehmen und ihn nicht, wie wir, teuer in Kanada zu kaufen.

Impfung:

Für eine Reise nach Kanada sind keine speziellen Impfungen notwendig, aber Sie sollten sich vorher noch einmal vom Arzt Ihres Vertrauens durchchecken lassen. Manche Internetseiten empfehlen auch eine Impfung gegen Masern und Tollwut, aber das hatten wir jetzt nicht.

Reisepass:

Ja ja der Reisepass, ein heikles Thema. Nachdem ich bei meinem letzten Urlaub in die Vereinigten Arabischen Emirate erst zwei Wochen vorher gemerkt hatte, dass ich gar keinen gültigen Reisepass besitze und diesen dann auf den letzten Drücker noch beantragen musste, hatte ich jetzt Gott sei Dank einen. Da Kanada außerhalb der EU liegt, ist ein Reisepass natürlich Pflicht und ich kann Ihnen nur wärmstens empfehlen, sich frühzeitig darum zu kümmern, damit Sie nicht wie ich ins Schwitzen kommen, wenn Sie auf ihn warten müssen.

Bevor Sie eine Reise außerhalb der EU antreten, sollten Sie rechtzeitig einen Reisepass beantragen.

Bevor Sie eine Reise außerhalb der EU antreten, sollten Sie rechtzeitig einen Reisepass beantragen.

Zeitverschiebung:

Die Zeitverschiebung von Deutschland nach Kanada beträgt ganze neun Stunden minus. Das kann ganz schön anstrengend werden, wie wir selber erfahren mussten. Nehmen Sie sich deshalb am ersten Tag nach der Ankunft nicht allzu viel vor und lassen Sie es ruhig angehen, dann ist der Jetlag schnell überstanden.

Bargeld:

Machen Sie sich keinen Stress mit der Frage, wie viel Bargeld Sie nach Kanada mitnehmen sollten. Dort kann man überall mit der Kreditkarte zahlen, was sogar noch günstiger ist, weil Sie dann den Devisenkurs und nicht den Sortenkurs zahlen. Also besser auf Bargeld verzichten und alles mit der schönen Plastikkarte regeln.

Die grundlegenden Infos hatten wir nun also, dann haben wir uns daran gemacht, Wohnwagenvermietungen im Internet abzuklappern und zu vergleichen.

Hier die sechs Kapitel meiner Wohnmobil-Kanada-Reise:


Bildnachweis: © Routenplanung: Fotolia – Ralf K. Röttjer, Reiseunterlagen: Fotolia – PeJo

About Author

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? Der Doppelklicker sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Leave A Reply